Endlich, da ist der Karpfen

ENDLICH hat es auch bei mir gefunzt. Nachdem ich alle meine Kumpels am Elbe Lübeck Kanal zum Fisch geführt habe, war gestern Nacht nun ich mal dran. War mit einem Kollegen am Vereinsteich des ASV in Mustin. Nachdem wir gegen 18.30 Uhr unser Camp “bezogen” hatten und die Karpfenruten ausgelegt waren, vertrieben wir uns die Zeit mit einer kleinen Knoten und Rig binde Stunde. Zuerst war nicht viel los, einige Rössler so um die 10 Pfd rollten an unserem Futterplatz und gründelten im Teich herum.

Karpfenruten Rodpod

Karpfen so schnell war ich noch nie hoch

Gegen 0.00 Uhr der erste Biss auf meiner Hartmaiskette. Rute aus dem Pod genommen, KONTAKT. Doch bei der ersten Flucht hing plötzlich die Schnur durch. Hatte wohl zu “lasch” angehauen. Nach der Enttäuschung also erstmal den Nudelsalt vernichtet und zu einem kleinen “nickerchen” auf der Liege bequem gemacht. Um 2.45 klingelte, piepte und knarrten mich der dauerpiepton und das Ablaufen der Schnur aus meinem halbschlaf.

Das Karpfen Lager

Rute in die hand, ANSCHLAG, und die Rute machte nen “DIENER”. Mit der im Halbkreis gebogenen 2 1/4 lbs Karpfenrute ging ich ein wenig von den restlichen Angelruten weg und versuchte den Fisch von den Seerosen fern zu halten, was mir auch die erste sehr gut gelungen war. Dann setzte er wieder zu einer Flucht an, nahm noch die Posenrute auf Aal mit, die ganz am Rand der Seerosen “dümpelte”. Naja, wenigstens konnte ich jetzt auch optisch verfolgen wo der Fisch hinzog. Nach geschätzten 10 Minuten war der Fisch zum ersten mal in Licht der LED Kopflampe zu sehen und nach ca weiteren 5 Minuten lag er endlich im Kescher.

Karpfen sicher im Kescher gelandet

Das Ausmaß des Fisches sahen wir erst als ich IN den Kescher schaute. Ein strammer Schuppenkarpfen von genau 20 Pfd und 71cm. Leider hatte er sich beim Drill in 2 Schnüren verfangen, wobei ihm eine unterm Kiemendeckel solche “Schnittverletzungen” zufügte das ich mich schwerenherzens dazu entschloss diesen Fisch zu entnehmen. Nun ist er filitiert in der Küche gelandet und wird die Tage mit meinen “moppedjungs” verhaftet.

SchuppenkarpfenKarpfen

 

Vor und Zurück Blättern

 

Über Bootsangler

Veröffentlicht durch: am 13 Aug, 2006
Dabei seit: 2006-02-23, eigene Webseite
3 weitere Artikel vom Autor anzeigen.

Endlich, da ist der Karpfen: Note 6 = 1 PunktNote 5Note 4Note 3Note 2Note 1 = 6 Punkte
10,00 von 6 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
 
Kategorie: Friedfischangeln | 1393 mal gelesen

Tags: ,

 

Kommentar schreiben

Required

Required

Optional

Current month ye@r day *

5 weitere Artikel gefunden...


Zufällig ausgewählte Artikel aus dem gesamten Artikel Inhalt des Blogs.
MEPO Blog weiter durchsuchen
Fangfotos von WallernFangfotos von Wallern. Größer, dicker, schwere und trotzdem mit der Angel zu fangen....
Rosfjord / Lyngdal, wer hat Tipps für Südnorwegen?Ich Fahre im Mai nach Norwegen (Südnorwegen, Rosfjord, ca. 20 km südlich von Lyngdal gelegen). Wer darüber ...
Mehrtagesfahrt mit der MS SehoIm März hatte ich meinen 40.ten Geburtstag gefeiert. Ich hatte mir Geld für meinen Norwegenurlaub gewünscht...
Staberdorf auf FehmarnMein absoluter Lieblingsplatz bei Ostwind. Man fängt zwar bei jedem Wind hier gute Fische aber eben nicht imm...
DAV MV Landesvergleichsangeln 2003Nach und nach trafen die Teilnehmer am Treffpunkt hinter Ahrenshoop ein. Thema Nummer 1 war natürlich das Ang...

Fundgrube aus dem MEPO Angler Forum


Viele nützliche Artikel findest Du auch im MEPO Forum.
Posting: Rolle Kategorie: Ruten, Rollen, Angelzubehoer
Posting: PRO TACK Bleie Kategorie: Brandungsangeln
Posting: Umfrage zur Strandwahl am 14.1 Kategorie: Brandungsgelaber
Posting: Norge die 1. - der live Tread Kategorie: Norwegen
Posting: Auf die Technik kommt es an.. Kategorie: Bootsangeln

Meeresangler.com

Internetagentur
Marco Bockelmann
Königsberger Weg 12a
21365 Adendorf

info AT meeresangler.com

TOP 10
Impressum
Datenschutzerklärung
Meeresangler Forum