Schlagwort-Archiv: Fischarten

Meeresfische, Ostsee, Nordsee und am Mittelmeer

Wer im Urlaub als Meeresangler aktiv sein will, sollte sich im Vorfeld über die an seinem Reiseziel vorkommenden Meeresfische informieren. Nicht jede Fischart hat in jedem Meer ihr natürliches Biotop, einige Fischarten stehen zudem unter Artenschutz und dürfen nicht oder nur zu bestimmten Zeiten geangelt werden. Es ist daher dringend zu empfehlen, sich nicht nur über die einzelnen Fischarten, sondern auch über die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen kundig zu machen. Weiterlesen

fisch-arten
Steinbeisser

Der Gestreifte Seewolf hat noch einige Artverwandte, zum Beispiel den Gefleckten Seewolf und den Blauen Seewolf. Der Gefleckten Katfisch mit einer Haut wie ein Leopard. Er wohnt in tieferen Wasser weit im Norden. Island, Norwegen und Grönland sind die Fanggebiete. Seewölfe leben im Nordatlantik sowie auch in der westlichen Nordsee zwar hier seltener ,häufiger sind sie an der Nordostküste Schottlands und im Kattegat zu finden. Der Gesteifte Seewolf wird bis zu 1,30 m lang. Mit der Angel werden jedoch meistens die kleineren Exemplare rausgeholt die dann um die 6 Pfund und 60 cm groß sind. In Großbritanien liegt der Rekordfisch bei 24 Pfund und in Norwegen werden größere gefangen die 25, 30 und sogar 40 Pfund erreichen. Weiterlesen

fisch-arten
Wolfsbarsch

Der Wolfsbarsch mag es gern etwas wärmer, er gehört zur Familie der Zackenbarsche, die zum größten Teil in tropischen Meeren leben. Unser Wolfbarsch ist mit seinem Artverwandten dem gefleckten Wolfsbarsch die nördlichste Art seiner Fischfamilie. Von England entlang der Atlantikküste sind die Barsche zu finden. Im Sommer wandern die Heere aus etlichen gefräßigen Räubern durch den Kanal in die Nordsee bis nach Südnorwegen. Gefangen werden sie in Norwegen, England, Spanien, Portugal ,Frankreich und Niederlande. Nach 12 Jahren haben Wolfbarsche eine Durchschnittslänge von 60 cm erreicht, jedoch das maximum liegt bei 1 Meter . Der britische Rekord liegt bei 17 Pfund .Der Wolfsbarsch besitzt ähnlich wie Dornhaie oder Nagelrochen einen Dorn ,allerdings am Hinterrand des Kiemendeckels, also Vorsicht beim Landen eines Fisches. Verletztungsgefahr! Weiterlesen

fisch-arten
Wittling

Von der norwegischen Küste reicht das Verbreitungsgebiet dieses Fisches hinunter bis zur portugiesischen Küste. Die Ostsee wird vom Wittling
nur im Westlichen Teil bewohnt. (Ausnahmen Bestätigen die Regel) .Das Hauptvorkommen des Wittlings erstreckt sich über die gesamte Nordsee und die Gewässer rund um die Britischen Inseln. Weiterlesen

fisch-arten
Hering

Der Hering wird je nach Rasse unterschiedlich groß und wächst unterschiedlich schnell. Ostseeheringe sind relativ klein und werden bis ca 20 cm groß. Der Schwarmfisch “Hering” lebt im Freiwasser des Nordatlantiks und seiner Nebenmeere. Der Hering unternimmt weite Wanderungen, zum Laichen kommt kommt er aber immer in Küstennähe und dort sind sie für uns erreichbar. Weiterlesen

fisch-arten
Plattfische

Wer einmal die drei häufigsten Plattfische aus der Ostsee nebeneinander gelegt hat weiß das sich Scholle, Flunder und Kliesche sehr ähneln. Alle Platten sind Räuber und reagieren sehr gut auf optische Reize wie z.b. Buttlöffel, Spinnerblätter, Lockperlen usw. Doch nicht vergessen das es nachts auch im Wasser dunkel wird. Also gegen Abenddämmerung sollten dann auch Leuchtperlen zum Einsatz kommen. So gehts :Wie schon erwähnt reagieren Plattfische auch sehr gut auf optische Reize. Weiterlesen