Ein Ostseeaal

Niedersächsische Brandungsanglertage 2006

Niedersächsische Brandungsanglertage am 07. und 08.04.2006

Am Freitag um 9.00 Uhr hieß es endlich Abfahrt Richtung Ostsee. 2 Std. später trafen wir bei Harald in Heiligenhafen ein, um Köder zu besorgen. Etwas unter Zeitdruck wollten wir nur eine halbe Std. bleiben, aber wie das so ist, quatschten wir uns wieder fest. Nun musste es aber schnell gehen. Ab, auf Fehmarn Quartier beziehen und dann zum Treffpunkt. Mit 40 Teilnehmern des NMV trafen wir um 13.00 Uhr im Grünen Jäger in Avendorf auf Fehmarn ein. Nach der Begrüßung ging es auch schon los mit der Strandauswahl.

Wallnau für die Herren und Bojendorf für die Damen und Jugend. Angelzeit 19.00 – 24 Uhr. In Wallnau war ich eigentlich noch gar nicht zum Brandungsangeln und musste mir erst einmal ein paar Infos holen. Dort angekommen musste ich laufen, laufen, laufen.

brandungsanglertage-niedersachsen-2006-1

Ich stand auf A10 und neben mir unser Ostseefan. Die letzten 2 Male, als ich neben Ralf stand, fingen wir beide nichts. Ich hoffte, das es sich dieses mal nicht fortsetzen wird. Das Wasser war trüb und der Wind stand die Tage gut drauf. Eigentlich gute Bedingungen, aber ich war mal wieder skeptisch, was sich bewahrheiten sollte. Nach 1,5 Stunden nichts, bekam Ralf seine erste Aalmutter.

Ostseefan mit Hornhecht

Nach der Hälfte der Zeit waren die Fangmeldungen sehr dürftig. Hoch waren 2 Platte und eine Aalmutter. Ich fing nun auch endlich eine Aalmutter.

Ein Ostseeaal

Es folgten noch weiter 3 Aalmuttern, so das ich am Ende mit 4 Muttis recht guter Fänger war. Ich glaube, 6 Fische lagen hoch. Ohne Muttis hätten wir wohl keine 15 Fische im Sektor gefangen, traurig aber leider wahr. In den Damen und Jugendsektoren sah es ähnlich aus. Das Treffen am 2. Tag ergab die Sektoren Altenteil Herren und Niobe Damen und Jugend. Da ich in Altenteil den Strand sehr gut kenne, erhoffte ich mir einen guten Startplatz. Ab zum Quartier und Sachen gepackt. Dann eine Nachricht: Sektorenänderung Herren Westermarkelsdorfer Huk, Frauen Marienleuchte. Na toll. Na gut auf neuen Sektor eingestellt und nächste Änderung. Herren Süssau. Meine Frau schnell nach Marienleuchte gebracht. Dort kamen gerade Meerforellen Spinnfischer zum Parkplatz mit je 1- 4 Meerforellen im Beutel. Was für schöne Fische. Zeit war knapp, eine halbe Stunde noch bis Angelbeginn, also ab auf die E47 mit “180” Sachen Richtung Süssau.

Auf dem Parkplatz angekommen, Sachen rausgeruppt, aufgeladen und Spurt zum Strand. Den ersten Angler gefragt, wo ist Sektor B. Antwort: Ich weiß nicht. Weiter die Promenade abgerollt. Nächster Angler sagte mir dann:“ Nö, die sind umgezogen nach Kraksdorf. Wutendbrand telefoniert. Sie konnten mich nicht erreichen aber fangen 1 Stunde später an. Also ab nach Kraksdorf.

brandungsanglertage-niedersachsen-2006-4

Heute absolut schlechte Bedingungen: Klares Wasser, ablandige Winde, Rücklaufendes Wasser, Mond taghell. Das sollte sich auch im Fang bemerkbar machen. Ich schätze mal ca. 13 Fische im Sektor. Davon fing ich mal wieder eine Glücksplatte von 38 cm. Danach ins Quartier und erstmal mit den anderen ein paar Bierchen eingenommen. Ein paar Stunden später trafen wir uns dann um 10:00 Uhr zur Ehrung. 2 von unseren Leuten mussten wir erst einmal telefonisch wecken, da sie bis halb 8 noch durchgezecht hatten.

brandungsanglertage-niedersachsen-2006-5

Nun zur Übersicht

Die erfolgreichsten Anglerinnen und Angler über 2 Tage waren bei den

Damen: Brigitte Carstens, Angela Hüneke, Martina Bodendieck

Herren: Thomas Schöning, Udo Schröter, Thomas Müller, Ralf Schulz, Jörg Wesselmann, Andreas Eberling, Burghard Bosse, Lars Lindhöft, Thorsten Petersen, Jens Illmaier

Gesamtanzahl der gefangenen Fische über 2 Tage schätze ich um die 120-140 Stück.

Größter Dorsch von 66cm wurde von Britta Wendt gefangen und die größte Platte von 48cm fing Burkhard Bosse. In der Jahresübersicht Boot/Brandung wurde bei den Damen erfolgreichste Anglerin Brigitte Carstens und bei den Herren Jens Illmaier.

Seehase Alias Gabi Petersen

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch eine schöne Tombola unter den Teilnehmern, wobei ich ein schönen Gerätekasten von Flambeau ergattern konnte.
Da ich das erste Mal bei den Niedersachsen mitfischen durfte, kann ich nur sagen eine tolle Veranstaltung mit super netten Leuten. Für den schlechten Fang kann halt keiner was.Für die vielen Umzüge am 2 Tag will ich natürlich auch niemandem einen Vorwurf machen, es wird schon seine Gründe gehabt haben. Übrigens hab ich erfahren, dass Aga sich bei meinen Kollegen in Süssau eingeschleust hat und unverschämt zugeschlagen hat. Schäm Dich!! Gruß Platte

Über den Autor

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am : 07 Apr, 2006
Dieser wurde bisher 2672 mal gelesen
Dabei seit: 2006-02-19, eigene Webseite
14 weitere Artikel vom Autor anzeigen.
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *