Leng

Der Leng

Der Leng wird im Durchschnitt 90 cm bis 110 cm Lang, die maximale größe liegt ungefähr bei 200 cm, allerdings nur bei den weibchen, sie sind damit die größten der Familie der Dorschartigen. Kapitale Fische sind die über 40 Pfund (meiner *g* 45 Pfund) . Lengs lieben ähnlich wie unsere Dorsche kühles aber tiefes und salziges Wasser.

Ein Leng Maul

Die Besten Plätze gibt es in Norwegen sowie um die britischen Inseln herum, auch das Gelbe Riff , der Öresund und das Kattegat zählen zu den guten Plätzen. Die letzten Meldungen zeigen das sich der Leng im Vormarsch befindet ,es wurde mir von einigen Sportfreunden die Fänge von Langeland und Tonne 5 bei Fehmarn gemeldet. Allerdings in kleineren Ausführungen um die 60 cm. Kaum Aussichten auf Kapitale dagegen in der Nordsee. Zu dem hier umschriebenen Leng zählen noch 2 weitere Arten, der Blauleng (größere Augen,kürzeren Bartfaden, Vorkommen von 200 bis 1500 Meter ) und der Mittelmeerleng ( lebt jedoch wie der Blauleng in tiefen zwischen 200 und 1500 Metern). Aber zurück zu dem Leng den wir auch Fangen können :) .Er lebt in Riffen, Wracks und Felsengrund. Die normalen Wassertiefen in denen die Langen sich am liebsten Aufhalten liegen zwischen 300 und 400 Metern ,allerdings werden sie bei guten Bedingungen auch bei 50 Metern gefangen.

Mein größter Leng ( 45 Pfund bei 157 cm Insel Halsnoy Norwegen)

Mein größter Leng ( 45 Pfund bei 157 cm Insel Halsnoy Norwegen)

Kleinere Lengs kann man sogar schon in Ufernähe überlisten. Hierfür bieten sich Irland, Schottland, Norwegen und Island an. Leng haben das ganze Jahr über Saison die Monate Oktober bis Februar sind jedoch die Besten. Wer aber sich an diese Wasserschlangen (nicht verwechseln mit Conger) heranwagen möchte kann dies natürlich in Norwegen sehr gut probieren. Voraussetzung sind allerdings keine schwachen Gerätschaften. Bootsruten von 50 Lbs und Multirollen mit 0,30 geflochtener Schnur sind nicht Übertrieben Gute Einzelhaken der Größe 8/0 bis 10/0 als Nachläufer sind dabei erste Wahl, garniert mit einem ordentlichen Bündel Makrelenfilets ist eigentlich schon der halbe Weg gemacht. Jetzt heißt es nurnoch die Höhle zu finden in der ein Leng wohnt :). Mit Bleien von 300 bis 500 wird Systematische der felsige Grund abgeklopft. Da die Hängergefahr natürlich dementsprechend hoch ist sollte man gerade in Norwegen ausreichend Ersatzmaterial mitnehmen. Der Anbiss eines guten Leng ist heftig und meißtens sehr Überraschend. Nichts desto trotz heißt es nun den Fisch so schnell wie möglich von seinem Unterschlupf wegzupumpen. Dabei wird das Material bis aufs letzte beansprucht. Hat man ihn allerdings einige Meter von seiner Höhle weggezerrt beginnt der eigentlcihe Drill, der allerdings meißtens zwar sehr heftig jedoch auch sehr kurz ausfällt.

Vor und Zurück Blättern

 

Über Marco Bockelmann

Veröffentlicht durch: am 02 Feb, 2002
Dabei seit: 2010-05-25, eigene Webseite
148 weitere Artikel vom Autor anzeigen.

Leng: Note 6 = 1 PunktNote 5Note 4Note 3Note 2Note 1 = 6 Punkte
6,14 von 6 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.
 
Kategorie: Fischarten | 7349 mal gelesen

Tags: , , , , , , ,

 

Kommentare

  1. kleinerfisch November 15, 2005

    …die sind zu groß für den kleinen Fisch…

Kommentar schreiben

Required

Required

Optional

Current ye@r *

Mehr Fischarten Artikel


Vorschläge aus dem Blog Inhalt. Was noch interessant sein könnte zu dem Fischarten Artikel.
Alle Fischarten Artikel anzeigen
SeescorpionÜberall in Ufernähe, wo immer Steine ,Krautfelder und andere Unterschlupf möglichkeiten vorhanden sind. Der...
SteinbeisserDer Gestreifte Seewolf hat noch einige Artverwandte, zum Beispiel den Gefleckten Seewolf und ...
DorschDie Monate Oktober bis Dezember sowie Februar, je nach Temperatur, März bis Mai sind die besten Monate um von...
KnurrhahnDer graue Knurrhahn ist ein typischer "Europäer". Sein Verbreitungsgebiet reicht vom Polor- kreis an der norw...
HeringshaiDie größten werden um die drei bis vier Meter lang und mit über 200 Kg sind einige Riesen - Exemplare dabei...

5 weitere Artikel gefunden...


Zufällig ausgewählte Artikel aus dem gesamten Artikel Inhalt des Blogs.
Blog nach Fischarten durchsuchen
FunFishingTeam in Dazendorf vom Festland 2005Fünf Sportfreunde vom FFT trafen sich zum gemeinsamen Fischen am Strand von Dazendorf. Endlich nach 2 Monaten...
Meerforellen am Strand von RömöMein Dad und ich hatten uns am Samstag kuzzeitig entschlossen, dass wir uns mit dem Land Rover nach Römö beg...
Endlich, da ist der KarpfenENDLICH hat es auch bei mir gefunzt. Nachdem ich alle meine Kumpels am Elbe Lübeck Kanal zum Fisch geführt h...
Hochzeitsreise auf die MaledivenEs begab sich, dass ich aus, rein privaten Gründen, Hochzeitsreise, einen Tripp auf die Malediven machte. Nac...
Jungfernfahrt eines Belly BootesNun hab ich auch die Bilder vom letzten Sonntag und kann den bereits angekündigten Bericht zu meiner Bellyboo...

Forenpostings zu Meeresfische und Biologie

Natürlich findet sich auch im Forum der eine oder andere Artikel zum Thema Meeresfische und Biologie. Der Bereich Meeresfische und Biologie umfasst einige Postings, wovon hier aber nur 5 aufgeführt werden.

Passende Beiträge zu Meeresfische und Biologie


Posting: Fischereischein NDS umschreibe Kategorie: s.o
Posting: Schwimmpflanzen !!! Kategorie: Aquarium
Posting: Meerwasserzubeh?r gesucht Kategorie: Aquarium
Posting: Dorsch in der Ostsee-Lekt?re Kategorie: s.o
Posting: Schwarzalgen Kategorie: Aquarium
Aquarium Forum anzeigen