Molenangeln

Aalangeln an der Elbe - Foto (C) MaBoXerWer nicht so weit werfen möchte oder vielleicht körperlich nicht dazu in der Lage ist, für ist das Molenangeln von den Seebrücken ein ganz besonderer Angelplatz, der einen Teil der Entfernung zum Fisch überbrückt. Allerdings sind an das Molenangeln zum Teil besondere Bedingungen geknüpft. Hier sollte ganz besonders auf die Sauberkeit geachtet werden. Zum einen wird hier mehr kontrolliert und was gar nicht geht, ist das Ausnehmen und filetieren des Fanges auf den Holzplanken der Seebrücken.

So manch einen schreckt die Schlepperei der Gerätschaften für das Brandungsangeln an den Strand davon ab. Die Parkplätze sind weit entfernt und die Wege nicht selten mehr als schlecht. Wie einfach ist es doch auf einem beleuchteten Parkplatz auszuladen und mit einem Beach-Rolly über Beton, Teer oder Holzplanken das Angelgerät zur Spitze einer Mole oder Seebrücke zu ziehen. Das ist ganz nebenbei einer der Vorteile beim Molenangeln. Ein weiterer ist das durch den Wegfall der Mauer, viele schöne Angelplätze an der Ostsee wie die Molen, Seebrücken, Stege und Buhnen, dazugekommen sind.

Beim Molenangeln Beute machen

Ein nicht ganz unbeachtlicher Vorteil ist, dass in der Regel nicht weit geworfen werden muss und die Fische buchstäblich vor den Füßen der Angler ihre Bahnen ziehen. Gefangen wird das ganze Jahr über, da je nach Zyklus andere Fischarten befischt werden. Im Frühling sind die Plattfische dicht unter Land. Sie haben nach der Laichzeit (Mai) großen Hunger und sind gierig auf alle Köder die wir Ihnen anbieten. Nicht von allen Molen und Buhnen, aber von einigen lassen sich im Frühjahr auch Heringe (März, April, Mai) fangen. Im laufe des Frühlings wird das Wasser nun stetig wärmer, so das die Fische die das kalte Wasser mögen, so wie Dorsch, Flunder und Co., immer weiter raus ziehen und nicht mehr in Wurfweite unter Land kommen.

Es beginnt die Zeit der Schlangen in der See. Aal und Hornhecht sind nun in der Regel die Fänge. Sehr selten bis gar nicht wird noch ein Dorsch oder Butt gefangen. Das geht bis zum Herbst, dann ist Krabbenhäuten angesagt und die Leibspeise für Dorsch ist angerichtet.

Das Molenangeln hat auch seine Nachteile

Zum einen sprechen sich die Vorteile sehr schnell rum und leider sind die Besten Plätze ganz schnell überlaufen. Für diejenigen, die einen weiteren Anfahrtsweg haben, bedeutet das frühes erscheinen ist Pflicht, sonst gibt es keinen Platz mehr. Zum anderen sind bei guten Wetter sehr viele Spaziergänger unterwegs und wer kennt sie nicht die ganz cleveren Fragen “Na, beissen sie?” oder “schon was gefangen”. Zum anderen hat man die Qual mit dem Nachbarn! Wenn es hier Probleme gibt mit dem Nachbarn auf der Mole, dann ist kein Ausweichen möglich. Entweder man arrangiert sich oder packt seine Sachen.

Angeln von der Seebrücke in Großenbrode

Welchen Reiz hat für den Angler das angeln von einer Seebrücke? Warum sind die Plätze so beliebt? Die Seebrücke in Großenbrode hat einen wichtigen Vorteil gegenüber anderen Molen und Seebrücken. Kann das Angeln leichter sein als direkt über dem Fisch zu stehen?

Heringsangeln in Stralsund

Die letzten Meldungen aus Stralsund waren sehr erfolgsversprechend, DIE HERINGE SIND DA !!!! Spontan entschloss ich mich mit meinem Arbeitskollegen nach Stralsund auf die Mole zu fahren. Da wir mitten in der Woche fahren wollten, hatten wir die Hoffnung , dass es nicht ganz so voll sein wird und wir noch ein gutes Plätzchen ergattern können… Weiterlesen

Ich musste los zum Plattfischangeln

Nachdem ich Montag Abend nach einem plötzlichen Anfall von überkommender Müdigkeit bereits von 17:45 Uhr – 01:20 Uhr „vorgeschlafen“ habe, und in der Nacht dann natürlich entsprechend kein Auge zumachen konnte, habe ich mir dann bei „Richter Alexander Hold“ und den diversen Reportagen auf N24 und 9Live ( 😀 ) und einem zwischenzeitlichen halbstündigen Feuerwehreinsatz im Oldenburger Krankenhaus überlegt, heute Abend mal wieder einen Brückenangeltag einzulegen… Weiterlesen

Brandungsangeln in Dahme

Moin Naggen und Boardies, Freitag 14.30 Uhr, Feierabend und langes Wochenende. Ab nach Hause, Schatzi, was haben wir eigentlich dieses Wochenende vor, Kurzer Blick meiner Angetrauten: Fahr ruhig. Alles klar, Geraffel ins Auto geschmissen und ab auf die Bahn. Millionen oder waren es nur ein Duzend hatte die gleiche Idee gen Norden zu brausen, alles fing gut an, ich konnte… Weiterlesen

Brandungsangeln in Schönberg

So kurzentschlossen sind wir mein Vater meine Freundin und ich zum Angeln nach Schönberg gefahren. Ich wollte eigentlich noch ein wenig auf Hornhecht, aber leider kamen wir erst zu spät zuhause los. 20 Uhr in Schönberg angekommen machten wir uns auf der Mole breit. Guter Wind und das Wasser Stand auch sehr… Weiterlesen

Angeln von der Kühlungsborner Seebrücke

Einmal Kühlungsborner Seebrücke angeln und erleben. Einmal reicht dann aber auch. Ich bin Gestern ausser der Reihe mit einem Freund nach Kühlungsborn gedüst. Nach langer Zeit hatten wir uns mal vorgenommen von der Seebrücke dort zu fischen. Da die Kühlungsborner ja den Strand mit Sand aufgespült haben und Wind und Wellen diesen nun zurückgefordert haben kann man dort lieber vom Strand angeln, die erst Rinne wäre wohl tiefer. Molenende ca 2 – 2,5 m und nichts als feiner Sand am Grund… Weiterlesen

Molenangeln vom Helgolandkai in Wilhelmshaven

Molenangeln vom Helgolandkai in Wilhelmshaven. Ich bin eigentlich seit 2 Jahren ein Ostsee und Fehmarn Fan, aber da ich nur ca. 70 Km von der Nordsee entfernt wohne, dachte ich mir das man es dort mal mit dem Brandungsangeln versuchen müßte… Weiterlesen