Und noch ein kleiner Testbericht von mir. Es geht um meine Pilkrolle, die Zebco® Cool. Der günstige Preis der Rolle (25€) lässt vermuten, dass es sich um ein nicht ganz so hochwertiges Produkt handelt. Doch dem ist nicht so. Ich als Gelegenheitspilker wollte eben keine 200 € für eine Hightech Pilkrolle ausgeben und kam so auf die Zebco® Cool. Sie besitzt ein Schnurfassungsvermögen von 100m a`0,50mm Schnur.

Zebco® Cool Angelrolle

Ich fische auf ihr eine 0,32mm monofile. Davon passen etwa 180m auf die Spule. Das reicht aus. Die Rolle besitzt 4 Kugellager und ist wirklich gut ausgewuchtet. Das gefällt mir. Die Bremse ist auch nicht schlecht und lässt sich ausreichend genau einstellen. Die Tatsache, die mich wirklich überrascht hat ist die, dass ich die Rolle nun schon seit einigen Jahren fische und sie mir bisher keinerlei Probleme bereitet hat. Ich fische sie nur zum angeln im Salzwasser und daran sind vorher schon einige wesentlich teurere Rollen gescheitert. So habe ich zum Beispiel mit meiner guten D.A.M® für damals ungefähr 150 DM eine Woche lang in der Nordsee gefischt, am Ende dieser Woche ging nichts mehr, die Spule bewegte sich nicht mehr und der Schnurfangbügel war angerostet. Eben diese Probleme bereitet mir die Zebco® Cool nicht. Selbst das strapaziöse Makrelenfischen in der Nordsee nimmt sie ohne Probleme hin. Wirklich eine überaus robuste Rolle zum sensationellen Preis.

  • 3 Kugellager
  • Ersatzspule
  • Aluminium Weitwurfspule
  • unendliche Rücklaufsperre
  • Multi-disc Heckbremssystem
  • Kurbel und Rotor ausbalanciert

Dennis Rügge