Es war Sonntag und es schüttete wie aus Eimern, aber Jörg und ich waren so heiss aufs angeln das uns das nicht wirklich abhalten konnte. Also sind wir zum Weissenhäuserstrand gefahren, ganz bewusst Ich hatte ja gesagt das ich Dir einen kleinen Bericht zu meinem ersten Bellyboot Erlebnis schreibe. Es war Sonntag und es schüttete wie aus Eimern, aber Jörg und ich waren so heiss aufs angeln das uns das nicht wirklich abhalten konnte. Also sind wir zum Weissenhäuserstrand gefahren, ganz bewusst, denn wir hatten Süd Süd Ost Wind und das bei Windstärke 2-3 abnehmend, also fast windstill und das war auch besser so denn es war unsere erste Fahrt mit dem Belly Boot.

BellyBoot Tour bei Regen

Wir sind raus aufs wasser und haben gleich gut gefangen. In der ersten halben Stunde hatte ich 2 Dorsche und Jörg 6 Dorsche, alle zwischen 40-60 cm. Nach unserer eingelegten Kaffeepause ging es weiter. Ich muss ehrlich zugeben das ich etwas geknickt war weil Jörg weiterhin sehr gut gefangen hatte und es für mich bei 2 Dorschen blieb, leider. Nach 2 Stunden hatte Jörg 11 Dorsche und eindeutig den besseren Blinker, er hatte einen aus Kupfer und etwas ähnliches in dieser Farbe hatte ich nicht mit. Schade, aber beim nächsten mal habe ich einen kupferfarbenen mit. Damit beendeten wir das ganze. So das wars bis dann, Mario