Gestern habe ich mal wieder an meinem Lieblingsstrand, Staberhuk auf Fehmarn geangelt. Gestern gegen 18.00 Uhr an der Marienestation angekommen, machte ich mich nach rechts auf den Marsch zu meinem Lieblingsplatz an der Ostküste. Er liegt kurz vor dem Huk beim Leuchtturm. Es ist die letzte Bucht vor dem Huk vom Parkplatz aus gesehen ( der Marienestation).

Obwohl hier kein auflandiger Wind von nöten ist um zu fangen waren die Wetteraussichten bescheiden. Wir hatten Nordwind ca. 2-3 was hier bedeutet, dass eine Menge Kraut bis in etwa 70 m Entfernung triebt.

Gegen 22.00 Uhr konnte ich einen Dorsch von 45cm landen. Kurze Zeit später eine Flunder von 30 cm. Sie biss in nur 15m Entfernung!! Es schien mir eine heisse Nacht zu werden wie vor 3 Wochen (15 Dorsche bis 55cm incl. Doubletten sowie 4 Flundern alle samt 30cm.)

Doch es sollte anders kommen. Wie gesagt setzte der Nordwind ein und jedes kontrollieren der Köder wurde zur pullerei. ( na ja wir sind es ja gewohnt). Es wurden bis zum nächsten Morgen nur noch 3 Dorsche die noch in die Kinderstube gehören gefangen. Welche natürlich schonend zurückgesetzt wurden. Trotz der mageren Ausbeute war es mal wieder sehr schön dort. In Kürze werde ich einmal einen Strandtipp hierüber schreiben, denn die Schlepperei der Gerätschaften lohnt sich meiner Meinung nach immer. Ich denke, das die Wassertemperaturen mittlerweile langsam die Ruhepause bis zum Herbst einläuten.

Viele Grüße Schuby30