Norwegen ist immer noch die erste Adresse für Angelreisen. Nicht zuletzt wegen der guten Fangmöglichkeiten, ein unkompliziertes Anreisen, der fantastischen Natur und nicht zuletzt weil da eben jeder Angler hinfährt. Das sind die ausschlaggebenden Gründe für die meisten Angler und trotzdem ist da ein winziges Handycap, die Familie. Denn auch Angler haben Frau und Kinder und nicht immer ist es möglich allein auf große Angeltour zu gehen.

Frauen wollen auch mal was anderes

Eine nicht zu verachtende Alternative und auch mal für den Mann geeignet ist ein ausgesprochen erholsamer Wellness Urlaub. Jetzt schrecken viele zusammen und denken sich „was hab ich den da zu suchen?“ „Das ist nichts für mich“ Und das ist eben genau falsch. Jeder Mensch der arbeitet, eine Familie versorgt und auch sonst im Alltag fest eingespannt ist, sollte sich eine Pause gönnen. Ein Angeltrip nach Norwegen ist da nicht gerade die Erholung pur sondern eher anstrengend.

Und vor allem sollte man seinen Horizont auch einmal in eine andere Richtung erweitern und einfach mal was anderes ausprobieren. Österreich, Kärnten oder Tirol sind förmlich die Wahlfahrtsorte für Wellness. Die Natur, die Ruhe und die Luft sind Balsam für die Seele.

Erholung durch Verwöhnung

Die Falkensteiner Hotels und Residences bieten einem wirklich das, was man von einem Rund um Wohlfühlpaket erwartet. Der Urlaub bei Falkensteiner bedeutet sich von Anfang an in guten Händen zu fühlen. Der einzige Aspekt eines solchen Urlaubs bedeutet Kraft zu tanken, Energie zu schöpfen und sich für den kommenden Alltag gut zu wappnen. Auf der Webseite wird einem schnell klar „hier steht meine Erholung im Vordergrund“. Selbstverständlich wird aber auch dem Sportler der Urlaub gerecht. Wer außer Angeln auch mal Golf spielen möchte findet hier den richtigen Platz.

Die Angler, welche nun für Ihre Familie den passenden Urlaubsort suchen, sollte sich die Falkensteiner Hotels und Residences einfach mal näher ansehen und Ihren Katalog anfordern.

Quelle: guenstigernorwegen.de