Für das erfolgreiche Brandungsangeln ist eine gute Beleuchtungsquelle überaus wichtig. Brandungsangeln beginnt bereits in der Dämmerung und kann bis in die Nacht andauern. Da für das Angeln in der Dunkelheit jedoch auch Licht benötigt wird, ist eine LED-Kopflampe überaus praktisch und empfehlenswert. Begonnen bei der LED Lichterkette hat sich die Technik mittlerweile etabliert und verbindet Strahlkraft, Langlebigkeit und Energiesparsamkeit. Waren Angelfreunde früher auf Petroleumlampen, Taschenlampen o. ä. angewiesen, die zwangsläufig in der Hand getragen wurden, bietet die praktische LED-Kopflampe heutzutage einige Vorteile. Allen voran die Tatsache, dass der Angler die Hände zur freien Verfügung hat.

LED Kopflampen sind in den verschiedensten Qualitätsmerkmalen und Ausführungen erhältlich, wobei eine wasserdichte oder zumindest eine Spritzwassergeschütze LED-Kopflampe natürlich besonders vorteilhaft ist. Diese kann auch bei Regen bedenkenlos getragen werden und sichert darüber hinaus eine ausreichende Sicht. Ganz wichtig beim Brandungsangeln oder dem Angeln in der Nacht ist auch die ausreichende Batteriedauer, damit der Angler nicht plötzlich im Dunkeln steht. Die durchschnittliche LED-Kopflampe verfügt über sieben LED und einer Brenndauer von bis zu 150 Stunde. Besitz die Kopflampe zudem auch noch sehr helle LED-Lampen, kann nicht nur der Nahbereich, sondern auch der Fernbereich gut ausgeleuchtet werden. Um die Lebensdauer der Batterien zu erhöhen und somit auch Strom zu sparen, ist es bei einigen Modellen möglich, die LEDs teilweise auszuschalten. Eine gute Kopflampe kann aber auch variabel verstellt werden d. h. auch der Neigungswinkel und somit der Lichtkegel ist in verschiedenen Richtungen einstellbar.

Wichtig bei den LED-Kopflampen

Der wohl wichtigste Aspekt einer LED-Kopflampe ist allerdings der gute Tragekomfort. Hierfür sollte das Stirnband der Lampe gut gepolstert und ausreichend verstellbar sein, damit die Lampe auf dem Kopf einen ebenso guten Halt aufweist wie auf einer Kappe oder Mütze, ohne dabei Druckstellen zu hinterlassen. Auch in Bezug auf das Gewicht muss der Angler keinerlei Bedenken haben. Mit einem durchschnittlichen Gewicht von rund 100 gr. bilden die Kopflampen keine zusätzliche Belastung.

Outdoor-LED-Kopflampen gelten generell als sehr robust und widerstandsfähig und bieten somit eine gute Alternative zur herkömmlichen Anglerbeleuchtung. Möchte der Angler jedoch, dass alle wichtigen Aspekte in einer Kopflampe wiederzufinden sind und selbst Weiten bis zu 100 m gut ausgeleuchtet werden dann sollte auf ein exklusiveres Modell zurückgegriffen werden.