Wenn Du etwas suchst, solltest Du dort hingehen, wo Du es findest. Wenn Du etwas verkaufen möchtest, gehe dort hin, wo viele Käufer sind, die etwas suchen.

Bei Angelbedarf erst informieren

Hier auf dem Angler Blog und dem angeschlossenen Forum werden Dir unter anderem Tipps und gute Plattformen vorgestellt, auf denen Du Deine nächsten Angelgeräte finden, tauschen oder günstig kaufen kannst. Nebenbei möchte der eine oder andere ja auch seine „alten“ Gerätschaften noch verkaufen. Der Angelbedarf anderer Angler sorgt für die Nachfrage und nur, weil man diese schon einige Zeit hat, können sie trotzdem gut gepflegt und noch etwas Wert sein. Speziell Bootsangler haben meistens noch wertvolle Accessoires, wie Motoren, Trailer oder Boote, zu verkaufen. Es gibt einige Portale, die hierfür richtig wären, aber nicht selten wird dort eine Verkaufsgebühr verlangt, die prozentual zu Buche schlägt. Im schlimmsten Fall wird eine Einstellgebühr nach der Höhe des gewünschten Verkaufspreises erhoben, die in jedem Fall bezahlt werden muss, egal ob erfolgreich verkauft oder nicht.

Das Zauberwort heißt in diesem Fall „kostenlose Kleinanzeigen“. Genau dort trifft Deine Anzeige die richtige Zielgruppe für das zu verkaufende Produkt bzw. Angelbedarf. Eine solche Anzeige wird auch „öffentliche Ankündigung“ genannt und soll durch eine gute Formulierung das Interesse eines Käufers wecken. Wer seine Artikel nur regional verkaufen möchte, sollte darauf achten, dieses für ein Bundesland oder Postleitzahlengebiet zu beschränken. Nicht selten sind die Artikel zu groß oder zu schwer um sie zu verschicken. Es lohnt sich dann nur ein verkauf an Selbstabholer. Das gilt natürlich auch für den Kauf von Waren. Wer Versandkosten sparen möchte, schaut generell erst einmal in seiner näheren Umgebung.