Ich stellte fest das ich mir eine Abhakmatte zulegen sollte um meine gefangenen Fische schonender abzuhaken. Ich berichtete bereits über meinen Graskarpfen als zufälligen Fang auf Mais und auch über den Gedanken mir eine solche zuzulegen.

Graskarpfen, wäre auf einer Abhakmatte besser aufgehoben gewesen © MaBoXer.de

Graskarpfen 2017 © MaBoXer.de

Abhakmatten werden meistens von Karpfenanglern benutzt, aber auch Wallerangler und Bootsangler verwenden diese Matten um Fische schonend am Ufer oder im Boot abzuhaken. Speziell die Angler bei denen ein Fisch zurückgesetzt werden soll (Karpfen, Waller) sind die Matten sehr oft zu finden. Bekanntlich kann schon der kleinste Kratzer im Schuppenkleid oder Schleimhaut (Haut) zu Pilzinfektionen der Fische führen und der Fisch dadurch leider nicht selten auch verendet.

Abhakmatte, Sinn oder doch Unsinn?

Natürlich macht es Sinn!

Ich will hier gar nicht erst mit einer Diskussion über Catch and release anfangen. Jeder hat seine eigene Überzeugung und jeder muss dafür selber gerade stehen. Ob es nun Sinn macht einen kapitalen Karpfen gezielt zu beangeln, auszudrillen, abzuhaken, zu fotografieren und zurückzusetzen um am nächsten Wochenende den gleich Fisch wieder zu fangen, ist nicht meine Auffassung von Waidgerechten Angeln.

Schleie © Meeresangler.com

Schleie © Meeresangler.com

Nicht gleich aufschreien, dieser Fisch wurde Waidgerecht abgeschlagen, getötet und wurde nicht zurückgesetzt, sondern kam bei uns auf den Tisch!

Aber es gibt auch weitaus wichtigere Beweggründe jeden Fisch schonend zurück zu setzen. Gerade kapitale Karpfen sollten für die Wahrung der Nachhaltigkeit als Laichkarpfen (gilt übrigens auch für Dick-Dorsch / Laichdorsch. Finger weg von den Laichgebieten) geschont werden. Ebenso können mit Abhakmatten auch Untermaßige Fische, ein Beifang wie zum Beispiel Laichbrassen oder Schleien, oder wie bei meinem Graskarpfen auch ganzjährig geschonte Fische gut und schonende versorgt werden.


Ein sehr wichtiger Faktor, ist die Einhaltung der Fischereigesetze!

Auf das Extra kommt es an

Bei Askari® fand ich eine Abhakmatte ab einem Preis von EUR 9,99. Generell kann ich sagen das ich Matten in den Preisklassen zwischen 9,99 und 99,99 Euro im Web gefunden habe. Achtung, ein kleiner Hinweis: die selben Matten werden öfter mal von “Betrügern” für einen 10 fachen Preis bei Amazon® angeboten. Eine Abhakmatte für 30 Euro fand ich da für knapp 300 Euro. Also aufpassen!

Entscheidend für den Erwerb sind statt der Farbe (sind eh meistens Grün oder Camouflage) eher wenig Faktoren:

  • Größe der Matte
  • Material, Gummiertes Netz oder Nylonstoff
  • Transportgewicht
  • Heringsösen zum fixieren vorhanden
  • Art der Füllung, gepolstert mit Polystyrol und/oder Schaumstoff
  • Dichtigkeit

Was du willst ist entscheidend. Gehst du von großen Fischen aus (große Matte) soll die Matte auch gleich zum Wiegen genutzt werden? Musst du sie weit tragen oder liegt sie im Boot?

Diese Firmen bieten u.a. Abhakmatten an

  • Cormoran ®
  • D.A.M ®
  • Daiwa ®
  • Fox ®
  • Greys ®
  • Kogha ®
  • Nash ®
  • Pelzer ®
  • Perca ®
  • Sänger ®
  • Siluro ®
  • York ®
  • Zebco ®

Um nur einige der Hersteller / Vertriebsfirmen zu nennen.

Video zum Thema Abhakmatten

Datenschutzhinweis!

Das Video startet nicht automatisch und wurde mit dem „Erweiterten Datenschutzmodus“ in einem IFrame eingebunden. Erst wenn Du in dem Player auf Start klickst werden Statistiken und Daten an YouTube® übermittelt.

* Erweiterter Datenschutzmodus aktiviert

Weiterführende Informationen

Ich wollte noch etwas sinnvolles aus dem Bereich Tierschutz von eventuellen Verein und Organisationen anbringen, aber leider habe ich nichts Objektives ohne Anti-Angler-Hetze gefunden.

Die Abhakmatte DAY SESSION Beanie Abhakmatte 110 cm x 70 cm werde ich mir wohl für diese Saison kaufen und entsprechend testen.