Was alle Meeresangler über das Meeresangeln wissen sollten.

MEPO Kolumne » Gibt es keine Angel AG in Lüneburg und Umgebung?

Gibt es keine Angel AG in Lüneburg und Umgebung?

Gibt es keine Angel AG in Lüneburg und Umgebung?

WTF Grafik (C) MaBoXer

Warum gibt es keine Angel AG in Lüneburg, Adendorf und der Umgebung? Diese Frage stelle ich mir die Tage, als ich einige Berichte aus anderen Städten wie zum Beispiel Prenzlau und Ronnenberg im Web fand. Ich dachte mir, in meiner MEPO Kolumne kann ich auch mal etwas schreiben, was mir so durch den Kopf geht.

Marco 1975 mit Aal auch ohne Angel AGÜber eine Angel AG in Prenzlau die von Wolfgang Mohns geführt wurde schreibt der Nordkurier einen kleinen aber informativen Artikel.

Ebenso zeigt Herr Christian Graupe als Leiter einer Angel AG der Marie Curie Schule in Ronnenberg das es auch Spaß machen kann, wenn man nichts fängt aber die Gemeinschaft stärkt.

Angel AG in Persona

In Prenzlau zeigen uns Gerd Döring und Wolfgang Mohns von der Oberschule Philipp Hackert und der Carl-Friedrich-Grabow-Schule und desweiteren Herr Uwe Kahn von der Goethe-Grundschule in Göritz das die Arbeit in einer Angel Arbeitsgemeinschaften durchaus möglich sind und auch Bestand haben können, wenn wie dort die Nachfrage vorhanden ist.

Meinungsfreiheit Pro und Kontra

Die Tierrechtsorganisation (nicht zu verwechseln mit einer Tierschutzorganisation) P*** ist ja bekanntlich der Meinung das Angel AG`s die Entwicklung unserer Kinder schaden. Meiner Meinung nach ist es fraglich ob eine Tierrechtsorganisation befähigt ist, zu Wissen was wissenschaftlich für Kinder gut ist. Aber nichts desto Trotz lassen wir ja jeden seine Meinung verlautbaren, auch die der P***. Zu mindest attackieren Sie die Schule in Zeuthen mit Ihren Briefen oder zeigen mal eine Förderschule in Emden an.

Wenn ich mir die Propaganda Bilder von der Organisation ansehe und dort sehr oft und viele tätowierte Frauen mit Plakaten abgelichtet sehe, frage ich mich immer wieder ob die den auch auf Vegane Tätowierfarben Wert gelegt haben, diese wurde allerdings erst 2008 entwickelt. Ich darf es persönlich mal bezweifeln. Wenn man diesen Schuh weiterspinnt, darf man weder Fahrrad, Auto noch sonst irgendetwas fahren oder aus der Neuzeit benutzen (Nicht einmal einen PC oder Handy). Fast aus keinem Artikel sind Tierprodukte wegzudenken.

Warum P*** Sterne hat?

Weil ich keine Lust habe das Branding dieser Organisation noch zu verbreiten!

Welch ein Wunder

Ich habe meine Leidenschaft für das Angeln bereits mit sechs Jahren im Urlaub in Dänemark gefunden als meine Mutter Dorsch und Plattfische vom Nachbarn auf dem Campingplatz bekam und wir Labskaus zum Abendessen hatten. Mein Vater war zwar auch Wassersportler, bei Ihm war es aber das Segeln. Keiner in der Familie brachte mich dem Angeln näher. Nun kann man behaupten es sei mein Erbgut oder Veranlagung, noch besser vielleicht der Ur-Ur-Trieb meine Familie später mit Fisch ernähren zu können.

Brandungsangeln in Heitkate 2003 © Norbi

Brandungsangeln in Heitkate 2003 © Norbi

Auch Heute noch fange ich den Fisch, der bei uns in der Pfanne und auf dem Tisch landet selber. An mir würden Fischtrawler und Fischgroßhandel Pleite gehen. Meine Kinder hingegen waren einige male mit zum Angeln, konnten dem aber nichts abgewinnen.

Meinen ersten Aal hat 1975 meine Mutter fotografiert.

Mein 1 Aal 1975 auch ohne Angel AG

Mein 1 Aal 1975 auch ohne Angel AG

Ich für meinen Teil, würde persönlich die Angel AG`s in meiner Umgebung sehr zu schätzen wissen. Es geht nicht nur darum das Angeln zu erlernen, sondern auch den Umgang mit dem Fisch, Natur und der Umwelt besser kennen zu lernen.

Fazit: Mehr Angler die einen kleinen Kreis ganz familiär versorgen und dafür weniger kommerzielle Fischerei. Das Angelrevier eines Anglers ist bescheiden im Gegensatz zu Millionen Hektar umgepflügten Meeresboden der Großfischerei.

Aber auch hier hält bereits die politische Propaganda Einzug. Es wollen nun wirklich einige behaupten, Angler fangen mehr Fisch als die kommerzielle Fischerei und würden dabei der Umwelt mehr schaden. Leider gehen Politik, Gerichte und Medien auf diesen Schwachsinn auch noch ein. Aber Du kannst auch etwas tun um Deine Lobby (Angler) zu stärken. Es wird meiner Meinung nach Zeit, dass sich die Angler nicht nur zum Angeln organisieren, sondern auch zum wehren und um Ihre Rechte kämpfen.

Weitere Informationen

  • Gerati.de ist für mich eine wichtige Adresse als Angler!
  • Gerati.de auf Facebook bitte Folgen! Stärkt unsere Lobby!
  • Agrarheute.com
  • WBG OE Projekt
  • Osnabrücker Zeitung eine Stadt mit Rückgrat! Sehr interessant, dass hier auch wieder die falschen Personen die keinen politischen Einfluss haben, diesen aber haben wollen. Seit wann muss man Tierrechtler in der Kommunalpolitik anhören, wenn das von der Bevölkerung gewählte Gremium etwas beschließt?

Deine Meinung?



Datenschutzerklärung zur Kommentarfunktion

Echt jetzt? Du bist ganz Unten!

Recht vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr - Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben - Kein Anspruch auf Vollständigkeit
Kopieren der Inhalte, Text, Bilder ohne schriftliche Genehmigung untersagt!

* Bitte beachte meine Datenschutzerklärung |   Dieses Zeichen zeigt Dir fremde externe Links an.

Theme by Anders Norén - Anpassungen IVAB Adendorf