Watstiefel sind besonders beliebt bei Fliegenfischern, Spinnanglern und Friedfischanglern an den heimischen Seen. Wathosen dagegen werden sehr gerne bei den Spinnanglern und Fliegenfischern an der Ostsee benutzt, die nicht selten bis zum Bauch im Wasser stehen und den Meerforellen nachstellen.

Die Preise für Watstiefel von damals zu Heute sind nicht anders, sehr wohl aber die Qualität. Früher gab es in der Regel nur einfache “Gummi” Stiefel. Heute bekommt man für das selbe Geld weit aus bessere Watstiefel aus Neopren. Somit ist auch der Einsatzort erweitert worden. Damals waren die Stiefel eher für den Spinnangler im Süßwasser als für die Ost- oder Nordsee. Durch das bessere Material halten die Stiefel auf gut die kühleren Temperaturen der Ost- und Nordsee von den Beinen fern. Natürlich gibt es auch die bewehrten Hüftstiefel aus Naturkautschuk noch, nicht selten jedoch dann mit einer Neopren Fütterung.

Aber auch beim Angeln vom Belly-Boot werden Wathosen benötigt. Wenn Sie Damen Gummistiefel hier suchen die auf Mode geschnitten sind, werden Sie diese hier leider nicht so einfach finden.