Moin ihr Naggen und Andersgläubige! Das war ein Fischen Jungs aber nun, von Anfang an: Es konnte mich mal wieder nichts halten, also bin ich gegen 8:30 Richtung Norden losgedüst. Ganz entspannt mit 100 km/h über die Bahn, um 11:30 war ich dann Aldi Rahlstedt als mein Hundy läutete: Micky „ Moin Alder, bringst für Hauke auch Würmer mit?“, kurzes Stocken „Na klar“.

Kurze Überlegung ob ich noch zur Bank muss wegen der Würmers, passt schon, ab zu Tante Marcy. Erst mal ein bisschen geschnackt und einen super Kaffee geschlürft (Kaffee von der Chefin ist nun mal der Beste). Nachdem Marcy dann die ganzen Würmer in die Kasse gehämmert hatte, bin ich mit der Styrobox wieder losgeeiert. Gegen 13:00 Uhr war ich dann am Treffpunkt, Rosenfelde Parkplatz: Hups, das sind aber ne menge Autos. Egal:“ Moin Männers, wo habt Ihr den ausgesteckt?“ „Wir haben 25 Plätze nach rechts ausgesteckt aber du kannst ja mal fragen wie viele die anderen nach links haben“ Nun denn, Strirnrunzeln und ab an den Strand „Wir haben 16 Plätze nach links gesteckt“. Also zurück auf den Parkplatz „So Jung, nun setzt dich mal hin, hier haste was zum Kauen“, völlig Geilo, die beiden, die den Strand gesteckt hatten, waren gerade beim Grillen.

Also Klönschnack und Ihr werdet mir nicht glauben: Naggen, „Echt Leute is kein Mist, es gibt noch echte Angelkameraden die auch noch dem Wintergrillen frönen“ Kurzer Rat: „Fahr doch mal nach Süssau“, Guddi, in die Kutsche und ab dafür. Als ich in Süssau auf der Promenade war, sah ich zuerst eine Menge Trollys und dann Andi Ratje, soviel also zu dem Thema! Wieder nach Rosenfelde geeiert und auf Micky und den Rest gewartet. “Wissu noch ne Wurst“ na ja, eh ich mich schlagen lasse und wieder gut geklönt. Der Parkplatz füllte sich und endlich bequemte sich Micky in unsere Runde. Kurz darauf kam Fiedde und dann irgendwann Hauke, kurzer Kriegsrat, okay ab nach links!

Aufbau, warm werfen und dann, ja dann kam unser Satzungsnaggen, Alias der Aushilfsgrillsklave Timmy. Loch in den Strand geschaufelt, Kohle, Anzünder und dann los: Ich muss sagen das er die Grillhure würdig vertreten hat, am besten war der Teil zwischen dem der geknirscht hat beim Kauen und dem Teil der schwarz gefärbt war. Egal, Hardcore grillen!!! Und der Naggen war echt gut. Wir hatten echt ne geile Naggenparty am Strand und selbst die geladenen Gäste waren wohl zufrieden. Auf einmal bemerkte ich gierige Blicke in meinem Rücken. Zwei Augenpaare lugten durch die Böschung, ich las die Frage aus den Augen ab: “Ist hier noch Platz.“ Auf einmal waren die Jungs wieder weg, na egal! Mirko telefonierte mit Doschman, wo er denn sei. „Am Campingplatz“!!!. Jo, dann waren die beiden wohl ein klein wenig übers Ziel hinausgeschossen und siehe da, da waren sie wieder die gierigen Blicke!

Die zwei von vorhin waren Dorschman und sein Kumpel. Den ganzen Abend hatten wir eine Menge Fun und Dorschman stellte sich als netter Gesprächspartner heraus. Irgendwann kam dann die große Depression: „Der mit dem Papst in der Tasche“ hatte 3 vorgelegt, Fiedde hatte 1, Micky und Katze 0=0. Man konnte machen, was man wollte, bei mir lief nichts. Als Micky dann nach und nach aufholte hatte ich die Schnauze voll: Sachen gepackt und kurz bei den Jungs vorbei: „Katze, was ist los, hörst Du auf“? „Jungs ich geh jetzt angeln“!!! Ungläubige Gesichter. Ab zum Auto und los nach Dahme, Jungs ich brauchte ein Erfolgserlebnis! Auf die Brücke, auswerfen, 5 Min. erster Biss, 10 Min. maßiger Dorsch.

Also es geht doch, kann doch nicht alles falsch machen, Ich hatte jedenfalls das zweifelhafte Vergnügen die Brücke mit einem Menschen zu teilen, der die Weisheit mit Löffeln gefressen hatte. Das einzig Gute war, dass er einen Riesen Spundwandkescher hatte (Ich glaub das Teil hatte einen Meter Durchmesser). Nachdem ich 5 maßige Dorschies hatte, knallte es in meiner rechten Rute. Der ist gut, der ist sehr gut. Wahnsinns Drill und zum Glück der Spundwandkescher: Es war ein „Ach du Sch****“, meine Messlatte reicht nur bis 55 und das Maßband zeigte dann 60,5 cm. Irgendwann wurde mir dann das Gesülze von der Type doch zu viel und ich baute ab.

Mein Stand war, dass der Nicht-Naggen „Hauke“ 5 hatte, also bin ich dann doch noch mit Ihm gleichgezogen bzw. hatte ich einen mehr. War das Geilo und ein gelungener Abschluss des Naggenfischens.