Am 07.12.2002 führten wir das 8 Gemeinschaftsangeln vom BAC FFT in Wallnau durch. Wir waren 9 Sportfreunde. Wir trafen am Parkplatz ein und hatten Anfangs keine große Lust aus dem warmen Auto auszusteigen. Kalt und heftig wehte der Wind durch die Hecke am Parkplatz. Angesagt waren Winde um 7 – 8 aus Ost- Nord Ost. Wir entschieden uns auf der Ablandigen Seite Fehmarns zu fischen da die Ostseite nicht gerade Einladend aussah. So hatten wir diesen herrlichen Anblick der Ostsee vor uns. Uns war klar das wir nicht gerade die optimalsten Bedingungen vorfanden. Auch die Temperaturen machten uns keine große Hoffnung. Zwar nicht wegen der Fische sondern eher wegen unser Wohlbefinden.

Der Gedanke an die von Stefan angekündigte “Heiße Suppe” schob uns aber voran ans Wasser. Mit 9 Sportfreunden war es eines der schlechtbesuchtesten Angeln in diesem Jahr, da zur selben Zeit auch der Großmann-Cup stattfand fehlten uns 3 bis 4 Freunde um den Durchschnitt von 12 Teilnehmern zu erreichen. Die erste Stunde brachte schon einige Fische, mehr oder weniger mal ein Massiger doch meistens Untermassige ansonsten fing es recht gut an.

Wir dachten schon es würde mal ein gutes Angeln in diesem Jahr werden. Leider wieder falsch gedacht. Die paar Fische konnten uns nicht gerade in Begeisterung versetzen dafür aber die abschließende “Heiße Suppe” Erbseneintopf mit Wursteinlage, Leute das hat was. Die hätten wir vorher schon machen sollen, dann hätte ich garnicht erst ausgepackt (nur Spaß). Das Angeln war trotz des schlechten Ergebnisses ein sehr schönes fast schon passend zur Jahreszeit, ein besinnliches Angeln. Ohne Streß, Stille und Erholsam obendrein.

Norbert konnte uns mit 3 guten Dorschen mal zeigen wie geangelt wird und war der Beste am heutigen Tag. Allen ein Petri Heil. Alles in allem: Das Wetter war schön aber Eiskalt, Fang nicht so der Rede Wert.