Was Meeresangler über das Meeresangeln wissen sollten.

Brandungsangeln » 2 Mepo Cup 2006

2 Mepo Cup 2006

2 Mepo Cup 2006

Mepo Cup 2006 (C) Marcus Schröder

Ich möchte Euch nun in einer längeren Geschichte vom diesjährigen Mepo Cup berichten und fange einfach mal damit an, wie alles begonnen hat! Viele von Euch Mepos haben im letzten Jahr schon an unserem ersten Mepo Cup teilgenommen. Es gab wirklich KEINEN, der kein Spaß daran hatte. Wir Alle haben unseren Teil dazu beigetragen, dass dieser Abend ein echter “Knaller” wurde. Was blieb mir, oder besser gesagt “uns” also anderes übrig, als eine solche Veranstaltung zu wiederholen ? Natürlich nichts ! Somit war dann auch der zweite Mepo-Cup geboren.

Der Mepo Cup 2006

Über den passenden Termin machte ich mir lange Gedanken, und kam dann zu dem Entschluß, wie im letzten Jahr, den Freitag vor dem Fehmarn cup zu wählen. Das war deshalb auch so praktisch, weil viele von Euch sowieso das ganze Wochenende auf Fehmarn waren. Der Nachteil war natürlich, dass einige arbeiten mussten und somit nicht teilnehmen konnten. Naja wie auch immer…leider findet man nie die optimale Lösung, wo jeder kann.

Grillhaus vom Hof Bollbrügge © Agalatze

Grillhaus vom Hof Bollbrügge © Agalatze

Für mich als Organisator war es der erste Cup und dementsprechend hatte ich auch das sogenannte “P” auf der Stirn. Ersteinmal musste eine Checkliste her, in der ich einfach alles eingetragen habe, was in irgendeiner Form nützlich, hilfreich oder wichtig sein konnte. Zum Glück gab es ja noch meinen Freund Thorsten, besser bekannt als “Platte”. Er hat für seinen Angelladen oder seinen Angelverein auch schon Veranstaltungen durchgeführt und wusste genau, was zu beachten ist. Nächtelange Telefonate und Gespräche brachten uns gut vorwärts (die Telekom wohl auch)! Ich muss mal sagen, dass ich ohne Thorsten wirklich aufgeschmissen gewesen wäre. Er war auch derjenige, der mir bei der Ausschreibung behilflich war, der Sponsoren selektierte usw usw… Vielen Dank nochmal an dieser Stelle !

Grillhaus nette Runde © Agalatze

Grillhaus nette Runde © Agalatze

Grillhaus nette Runde © Agalatze

Grillhaus nette Runde © Agalatze

So verging dann auch die Zeit bis kurz vor dem Tag der Mepos. Jetzt langsam kam erst der richtige Stress. Uiuiui dachte ich. Mir schossen sämtliche Gedanken durch den Kopf. Die ganze Planung lief leider sowieso etwas durchinander, da der Hof Bollbrügge schwer erreichbar war, und die Sponsoren unter “Dach und Fach” sein mussten. Thorsten und ich haben aber alles gegeben. Auch Constance, Andreas und Marco halfen kräftig mit ! Am Abend vor dem Cup musste ich noch Besorgungen machen, das Grillfleischabholen, die Teilnehmerliste vervollständigen, gucken wer bezahlt hat, 60 Stücken Fleisch marinieren und ne ganze Menge mehr. Auch hier möchte ich noch mal ein ganz liebes Dankeschön an meine Mutter aussprechen, die nach der Arbeit zu mir kam, und bis um 0.00 Uhr das Fleisch fertig machte. Ich habe davon ja leider keine Ahnung, da ich sowas nicht esse. Die Checkliste habe ich mittlerweile schon 47 mal gelesen. So kam es dann auch, dass ich bis morgens um 6.00 Uhr alles vorbeireitete.

mit Beach Buddy am Strand © Agalatze

mit Beach Buddy am Strand © Agalatze

Völlig übermüdet wurde ich dann auch schon um Punkt 9.00 Uhr von Niclas aus dem Bett geklingelt. Puuuuh dachte ich…wie soll ich das nur durchhalten ?! Also schnell die Sachen ins Auto geladen, noch Sponsorenpreise abgeholt, von einem ganz spontanem Spender, und zack auf die Autobahn. Mein Handy hat sich zwischendurch auch schon geschätze 50 mal gemeldet. Zum Glück fuhr die Polizei nicht hinter mir. Das wäre wohl teuer geworden… Was normalerweise garnicht meine Sache ist, ist im Auto zu singen, aber wie auch immer es kam…der Schröder fängt aus heiterem Himmel an zu singen. Wollte dann erst in Neustadt abfahren und mich selber zu den Leuten in weiss begeben, doch das habe ich dann sein lassen. Schließlich hat das Zeit bis nach dem Cup !

Auf Höhe von Oldenburg sah ich dann auch schon Jürgen alias “haemmer” in seinem Wagen ! So fuhren wir dann bis zum Veranstaltungsort “Hof Bollbrügge” Kolonne. Durch das Ganze Hin und Her, bin ich gerade eben rechtzeitig gekommen. Zum Glück waren Thorsten und Marco bereits vor Ort und nahmen die Teilnehmer in Empfang. Thorsten verteilte gleichzeitig die bestellten Würmer.

Nach und nach trudelten die Angler ein, und stellten sich vor. Man kennt ja in der Regel nur die Namen aus dem Mepo, und weiss nicht welcher Name zu welchem Gesicht gehört. Man wird immer wieder neu beeindruckt und überrascht. Eine gewisse Vorstellung, wie die Personen wohl aussehen könnten, hat wohl jeder. Nun waren wir fast vollzählig. Noch unklar war mir allerdings, an welchem Strand wir angeln können. die aktuellen Fangmeldungen versprachen nichts Gutes ! Lediglich aus Weissenhaus wurden Plattenfänge gemeldet, so dass ich mich dann auch dafür entschieden habe. Ralf alias Ostseefan und DMV-Präsident erklärte sich bereit, den Strand für uns auszustecken. Ein großes Dankeschön auch hier nochmal von mir ! Er musste einen schöne Strecke durch den Sand laufen. Zum Glück strengt das ja nicht so an 🙂 Hehe…

Mirko, Ralf Ostseefan © Agalatze

Mirko, Ralf Ostseefan © Agalatze

Liegeplatz am Strand © Agalatze

Liegeplatz am Strand © Agalatze

Zwischenzeitlich habe ich unseren Teilnehmern ein paar Worte zum Ablauf erzählt. Hier bitte ich um Nachsicht. Meine Nervösität hat wohl JEDER ohne Ausnahme bemerkt, dementsprechend kurz und schnell ist ist es auch vorbei gewesen. Der Inhalt muss ungefähr so ausgesehen haben.

  • Hallo…
  • Ihr wisst ja wie das geht mit dem Angeln…
  • Die Mindestmaße kennt Ihr auch alle…
  • Die Wertungsmaße sind Folgende…
  • Bitte behandelt die Fische Waidgerecht…
  • Angelbeginn und Ende sind…
  • und denkt bitte daran Euren Müll wieder mitzunehmen…

Tja und ich denke mal diese Sachen habe ich auch fast wörtlich in einer Turbogeschwindigkeit runtergebrabbelt. Nächste Mal werde ich mit Sicherheit etwas gemühtlicher und entspannter sein.

Mepo Cup 2006 © Agalatze

Mepo Cup 2006 © Agalatze

Carsten und Marion Lorenz © Agalatze

Carsten und Marion Lorenz © Agalatze

Dann ging es auch schon los. Wir fuhren nach Weissenhaus, wo Ralf schon auf uns wartete. Er erzählte uns, dass ein “Privater” Angler bereits drei Plattfische und einen schönen Dorsch von weit über 60 cm gefangen hat. Im Nachhinein sollte sich herausstellen, dass dieser “Private” ein Kumpel von mir ist. Thorsten oder hier auch mehr oder weniger bekannt als Strepptokocke ?! Das ließ mich jedenfalls hoffen, dass wir auch ein paar Fische fangen. Wir verlosten dann die Plätze und machten uns “Auf zum Strand” !

Mepo Cup 2006 © Agalatze

Mepo Cup 2006 © Agalatze

Andreas Oehmig, Marco Bockelmann und Constanze als Ordner

Andreas Oehmig, Marco Bockelmann und Constanze als Ordner

Leider gab es hier ein kleines durcheinander am Ende unseres Sektors. Hier hatten sich, trotz unserer deutlich sichtbaren Schilder einige andere Angler zwischengesetzt, und wir musste den Sektor ein ganzes Stück weiter verschieben. Das ganze kostete natürlich wertvolle Zeit. An dieser Stelle kann ich mich nur nochmal dafür entschuldigen, dass dieses Durcheinander aufkam. Jeder mag ja seine eigene Meinung zu dem Thema haben, aber wenn ICH sehe, dass eine Veranstaltung an dem Strand, wo ich angeln möchte stattfindet, dann setze ich mich entweder ans Ende oder gehe woanders Angeln. Sorry aber das ist für mich soetwas wie ein “Codex” unter Meeresanglern.

Um 17 Uhr habe ich dann den Knopf meiner Gashupe betätigt, und das Angeln sollte beginnen. Auch ich baute dann nebenbei meine Angelsachen auf, um wenigsten ein paar Würfe zu machen. Fairer Weise tat ich das dann genau 3 Meter neben den anderen Anglern, die unsere Schilder ignoriert haben. Nach ein paar Minuten kam dann auch der erste Biss, den ich allerdings völlig verrissen habe. Constance, Andreas und Marco waren unsere fleißigen Ordner, die dann Stück für Stück, von Platz zu Platz gingen und ihren Klönschnack hielten.

Auch ich bin dann den Strand einmal auf und ab gegangen um jedem einmal über die Schulter zu schauen und mich mit jedem nochmal zu unterhalten. Da meine Ruten versorgt und unter Aufsicht waren dauerte meine “kleine Runde” auch ne ganze Weile. Zwischenzeitlich traf auch unser Micky ein, der mit seiner Kamera die schönsten Szenen festgehalten hat. In Fachkreisen wird er jetzt “Der rasende Reporter” genannt.

Es war aber wirklich schön, sich auch mal live mit Euch zu unterhalten. Leider reicht die Zeit kaum, denn ich hätte mich mit jedem gerne länger unterhalten. Die Fänge waren sehr dürftig. Gegen 21.00 Uhr bin ich dann mit Marco zum Hof Bollbrügge gefahren. Wir mussten ja noch ne Menge vorbereiten und aufbauen. Anfangs dachte ich wir hätten ja noch massenhaft Zeit, um alles zu erledigen, doch ich wurde eines besseren belehrt. Wir sind zwar fast fertig gewesen, aber plötzlich standen auch schon die ersten Angler im Raum und waren zurück aus der Kälte.

Tombobolapreise der Sponsoren © Agalatze

Tombobolapreise der Sponsoren © Agalatze

Die hungrigen Gesichter animierten uns dazu den Grill sofort anzuschmeißen. Nun wurden die Präsente und Pokale begutachtet. Hiermit möchte ich mich ganz herzlich bei unseren Sponsoren bedanken, die uns wirklich wahnsinnig kräftig unterstützt haben !

Sponsorenliste am Eingang © Agalatze

Sponsorenliste am Eingang © Agalatze

Unsere Sponsoren

  • Quantum
  • Zebco
  • Brandungsangelshop
  • MS Karoline
  • Angelsport Fairplay Heiligenhafen / Fehmarn
  • Mega Angelcenter Martins
  • Dieter Eisele
  • Fährlinie
  • und unser “Dorschman” aus dem Mepo
Die Grillstätte im Grillhaus © Agalatze

Die Grillstätte im Grillhaus © Agalatze

Marco und Constanze mit vollem Einsatz beim Grillen © Agalatze

Marco und Constanze mit vollem Einsatz beim Grillen © Agalatze

Constance und Marco leisteten am Grill höchstarbeit, wo es leckere Schinkenwürstchen und Nackensteaks gab. Wer mochte konnte sich noch am Kartoffelsalat oder dem Brot bedienen. Eine Löwenfütterung ist nichts gegen hungrige Angler sag ich mal Im Durschnitt haben wir 1,4 Würstchen und 1,8 Stücken Nacken vertilgt. Das war leider ne ganze Menge mehr als wir Fische gefangen haben. Nachdem Essen habe ich dann mit der Siegerehrung angefangen. Der Sektor Weissenhaus wurde wegen der Gerechtigkeit in zwei Sektoren aufgeteilt, so dass wir einen A und einen B-Sektor hatten.

Marcus Schröder (Agalatze) bei der Auswertung

Marcus Schröder (Agalatze) bei der Auswertung

Das sind die Ergebnisse des Abends:

Sektor A:

  • 1. Team Norge mit Sebastian und Klaus 2 Fische und 103 Fischpunkte
  • 2. Team Blankeck mit Ostseefan und Flobo 1 Fisch und 50 Fischpunkte
  • 3. Team Baerlintackle mit Marion und Carsten 1 Fisch und 48 Fischpunkte

Sektor B:

  • 1. Team Airbus mit Niclas und Sacha 2 Fische und 77 Fischpunkte
  • 2. Team Brandungsangelshop mit Günther und Jan 2 Fische und 73 Fischpunkte
  • 3. Team Plattenjäger mit Hansen und Lothar 1 Fisch und 40 Fischpunkte
  • 4. Team Hammerhechte mit Gerald und Jürgen 1 Fisch und 38 Fischpunkte
  • 5. Team Fairplay mit Thosten und Gaby 1 Fisch und 38 Fischpunkte

Die anderen Teams sind leider leer ausgegangen.

Siegerehrung © Agalatze

Siegerehrung © Agalatze

Die Sieger © Agalatze

Die Sieger © Agalatze

Das bedeutete eine Gesamtplatzierung von

  • 1. Team Norge
  • 2. Team Airbus
  • 3. Team Brandungsangelshop
  • 4. Team Blankeck
  • 5. Team Baerlintackle
  • 6. Team Plattenjäger
  • 7. und den 7. Platz teilten sich Team Hammerhechte und Team Fairplay
  • Den größten Dorsch mit 43 cm fing Sebastian !
  • Den größten Butt mit 38 cm fing Carsten !
Ostseefan bei der Tombola © Agalatze

Ostseefan bei der Tombola © Agalatze

Im Anschluß gab es dann die Tombola für die Präsente unserer Sponsoren. Der kleine Wilko von Claudia und Heiko (MS Karoline) war unsere Glücksfee. Durch die Großzügigkeit unserer Sponsoren und besonders auch dem Brandungsangelshop war es tatsächlich möglich, für jeden Teilnehmer einen Preis zu übergeben. Wahnsinn ! Die Freude der Gewinner sah man ihnen an !

Mepo Cup 2006 © Agalatze

Mepo Cup 2006 © Agalatze

Danach haben sich einige verabschiedet und sind gen Heimat gefahren. Am nächsten Tag war ja für viele auch noch der Fehmarn Cup, wofür man zumindest halbwegs fit sein sollte. Jeder kennt ja das “ausgelutschte” Gefühl nach einem Abend Brandungsangeln. Viele sind aber auch noch geblieben, so dass wir noch eine wirklich lustige Runde zusammen hatten. Es folgten Geschichten aus dem Anglerleben, ein paar kleine Schnaps sind auch noch getrunken worden, und irgendwann zu späterer Stunde war Feierabend.

Mepo Cup 2006

Mepo Cup 2006

Ich machte mich dann noch auf den Weg nach Hause, da es mir mittlerweile überhaupt nicht mehr gut ging. Leichtes Fieber und etwas Magen / Darm waren die Ursache. Wollte dann für den Fall aller Fälle lieber zu Hause sein. Daher kam auch meine Zurückhaltung beim Bierchentrinken.

Mein Resume vom Cup ist durchweg positiv!

Wir haben uns vorbildlich gegenüber Fisch und Umwelt verhalten, keinen Müll liegen lassen und waren zueinander sportlich und fair ! Mir hat es einen Riesenspaß gemacht, wobei ich es schade finde, dass man für jeden Einzelnen so wenig Zeit hat. Von mir aus hätten wir noch bis in den Morgen dort sitzen können. Die Unterkunftsorganisation war vom Hof Bollbrügge leider auch sehr chaotisch, so dass wir nicht wie geplant alle zusammen übernächtigen konnten. Ich hoffe auch, dass wir im nächsten Jahr deutlich mehr Fische an die Haken bekommen, aber da bin ich guter Hoffnung, denn viel weniger geht ja fast garnicht. Da es meine erste Veranstaltung war, die ich organisiert habe, bitte ich um konstruktive Kritik. Nur so kann ich wissen, was ich besser oder anders machen kann / sollte. Ich sage nochmal VIELEN DANK an ALLE ! Mit so netten Anglern ist es einfach nur SPITZE ! Ich hoffe mein Bericht gefällt Euch auch etwas… Petri Heil

Mepo Cup 2006

Mepo Cup 2006

Euer Marcus Agalatze

  1. DocHossa

    Sehr schöner Bericht, sehr ausführlich, man kommt sich vor als wäre man selbst dabei gewesen! sehr gut “weitermachen”.

  2. Agalatze

    Steht oben drinnen. sind 15 euro! ansonsten kannst ja auch im forum mitdiskutieren.

  3. Platte

    Klasse Sache. Freu mich schon Riesig
    Gruß Platte

  4. MickyOH

    Alles inclusive hört sich ja gut an, wenngleich ich wohl leider nicht dran teilnehmen kann.

    Wie hoch wird denn der Startpreis sein? Oder hab ich das einfach nur überlesen?

Deine Meinung?



Datenschutzerklärung zur Kommentarfunktion

Echt jetzt? Du bist ganz Unten!

Recht vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr - Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben - Kein Anspruch auf Vollständigkeit
Kopieren der Inhalte, Text, Bilder ohne schriftliche Genehmigung untersagt!

* Bitte beachte meine Datenschutzerklärung |   Dieses Zeichen zeigt Dir fremde externe Links an.

Theme by Anders Norén - Anpassungen IVAB Adendorf