Der Clownfisch kommt paarweise oder in kleinen Gruppen in vielen Gegenden Asiens vor, er ist aber auch vor der australischen Küste verbreitet. Er lebt in Korallenriffen in Symbiose mit den Seeanemonen, vor deren Nesselgift er sich mit einem Schleim auf seiner Haut schützt. Deshalb ist er hier sicher vor Angreifern und verteidigt seine Anemone konsequent.

Wissenswertes über den Clownfisch

Er wird bis zu acht Zentimetern lang und ernährt sich von Fischbrut, Algen und Plankton. Seine Lebenserwartung beträgt acht bis zehn Jahre. Das Weibchen legt ca. 200 bis 300 Eier. Die Besonderheit der Clownfische ist dabei, dass alle als Männchen zur Welt kommen und sich davon einige später zum Weibchen entwickeln. Sie sind nach dem Schlüpfen farblos. Erst eine Woche später bekommen sie ihre typische Färbung, welcher sie den Name Clownfisch verdanken.

Er ist leuchtend Orange und besitzt drei auffallende, senkrechte, weiße Streifen, welche einen schwarzen Rand haben. Sein besonderes Aussehen macht ihn auch für Aquarien beliebt, weshalb Tierschützer beunruhigt sind.

Der Clownfisch im Aquarium

Clownfische in einem gewöhnlichen Zimmeraquarium zu halten, bedeutet Tierquälerei. Da es sich um einen Anemonenfisch handelt, darf er niemals in einem 60-Liter-Aquarium gehalten werden. In diesem würde schon die Anemone sehr viel Platz beanspruchen. Der Fisch hält sich nicht ausschließlich in der Anemone auf und möchte auch schwimmen und einen annähernd natürlichen Lebensraum haben. 200 Liter wären möglich, 500 Liter sind ideal.

Für ein kleineres Becken ist ein Pärchen geeignet, in einem größeren fühlt sich auch eine Gruppe wohl. Gefüttert werden sie mit zerkleinertem Fleisch von Muscheln oder Garnelen. Auch Salinenkrebschen sind geeignet. Ein Fachgeschäft kann genau erklären, wie hoch der Salzgehalt des Wassers sein muss, damit es dem Meerwasser gleicht. Dieser sollte regelmäßig nachgemessen werden, da der Fisch bei zu viel oder zu wenig Salz sterben kann. Der Clownfisch benötigt eine Temperatur von etwa 26 Grad.

Bei guter Haltung und Pflege kann dieser herrliche Fische durchaus bis zu 15 Jahre alt werden.