Was Meeresangler über das Meeresangeln wissen sollten.

Fischarten » Salzwasserfische » Wolfsbarsch

Wolfsbarsch

Wolfsbarsch

MaBoXer

Der Wolfsbarsch mag es gern etwas wärmer, er gehört zur Familie der Zackenbarsche, die zum größten Teil in tropischen Meeren leben. Unser Wolfbarsch ist mit seinem Artverwandten dem gefleckten Wolfsbarsch die nördlichste Art seiner Fischfamilie. Von England entlang der Atlantikküste sind die Barsche zu finden. Im Sommer wandern die Heere aus etlichen gefräßigen Räubern durch den Kanal in die Nordsee bis nach Südnorwegen. Gefangen werden sie in Norwegen, England, Spanien, Portugal ,Frankreich und Niederlande. Nach 12 Jahren haben Wolfbarsche eine Durchschnittslänge von 60 cm erreicht, jedoch das maximum liegt bei 1 Meter . Der britische Rekord liegt bei 17 Pfund .Der Wolfsbarsch besitzt ähnlich wie Dornhaie oder Nagelrochen einen Dorn ,allerdings am Hinterrand des Kiemendeckels, also Vorsicht beim Landen eines Fisches. Verletztungsgefahr!

Bass ,Seabass – Bar Commun – Loup – Zeebaars

Der Rücken ist dunkelgrau, die Seiten silbergrau. Brust und Bauchflossen sind weißlich und die restlichen Flossen schwarz. Um die britischen Inseln herum fängt man den Wolfsbarsch etwa Ende Mai Anfang Juni. In Südengland, Frankreich und Irland sind die besten Monate September bis Oktober. Ab November ist die Saison vorbei. Gefangen werden die starken Kämpfer mit Tobiasfischen, Tobs-Imitaten und Krabbenfleisch. Auch die Spinnfischerei bringt mit unter seinen Erfolg. Allerdings ist dieser Barsch kein Schönwetter Fisch, d.h. an Trüben Tagen und mit einsetzender Dämmerung sind die Erfolgschancen wesentlich höher als bei strahlenden Sonnenschein. Beim Bootsangeln kann man dem Wolfsbarsch auch Tagsüber nachstellen , zwischen kleineren Inselgruppen und Felsengrund werden auch am Tage der eine oder andere Überlistet. Der absolute Traumplatz für uns Brandungsangler ist glaube ich die Küste von Cornwalls und Wales vor der Südküste Irlands. Wenn mit einsetzender Dämmerung und guter Brandung der Wolfsbarsch sehr dicht unter Land kommt um sich den Magen zu füllen kann man ihn mit Sandaalen, Krabbenfleisch, Makrelenfetzen oder Garnelen zu Leibe rücken. Beim Spinnangeln sind kleine Wobbler und Spinner angebracht, auch das Posenfischen mit Fischfetzen hat sich sehr bewährt.

Marco Bockelmann

  1. Elektrofant

    Das ist echt mal ein super Artikel, hat mir einiges erklärt! Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht das die Wolfsbarsche auch bei klarem wetter super beissen! Allerdings habe ich nur Erfahrung auf Texel in Holland gemacht!

    Gruß pascal

  2. MarcM78

    Sehr Interessanter und Informativer Bericht. Gefällt mir gut. Den Bericht kann ich nur weiterempfehlen.

Deine Meinung?



Datenschutzerklärung zur Kommentarfunktion

Echt jetzt? Du bist ganz Unten!

Recht vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr - Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben - Kein Anspruch auf Vollständigkeit
Kopieren der Inhalte, Text, Bilder ohne schriftliche Genehmigung untersagt!

* Bitte beachte meine Datenschutzerklärung |   Dieses Zeichen zeigt Dir fremde externe Links an.

Theme by Anders Norén - Anpassungen IVAB Adendorf