Was Meeresangler über das Meeresangeln wissen sollten.

Kraftsport

Kraftsport - Foto (C) MaBoXerDie Ausübung von Kraftsport kann vielerlei Gründe haben. Sportliche natürlich aber auch medizinische. Kraftsport-Übungen dienen dazu die Muskeln des Körpers zu stärken. Dies geschieht mit Hanteln oder anderen Fitnessgeräten, welche spezielle Muskelgruppen ansprechen. Ziel ist es diese Muskeln gesondert zu stärken.

Betreiben Sie Leistungssport können bestimmte Kraftübungen ihre sportliche Fitness verbessern. Beispielsweise beim Schwimmen oder Radfahren. Für Bodybuilder ist der Kraftsport neben dem Erwerb der körperlichen Fitness auf jeden Fall ein ästhetischer Grund. Im Wettkampf gegen Freunde oder auf Wettkampf-Events gewinnt, wessen Muskelpaket am schönsten ist und wer am meisten Kilos stemmen kann.

Kraftsport als Unterstützung zum Leistungssport

Leistungssportler wie Schwimmer, Radfahrer oder Läufer verbringen oft die Wintermonate damit bestimmte Muskelgruppe im Fitnessstudio mit Krafttraining wieder auf Vordermann zu bringen. Zwischen der Saison werden diese Muskeln meist nur sehr selten oder gar nicht in Anspruch genommen und verkümmern. Doch es kann von Vorteil sein, seine Muskeln in Armen, Beinen und Rumpf zu stärken um danach wieder perfekt gepimpt in die nächste Saison zu starten. Nimmt man auch hier an Wettkämpfen teil, stellt man oft fest das Sportler die den Winter oder auch das ganze Jahr über ihren Körper mit Kraftsport fit und gesund halten einen Vorteil gegenüber ihren Mitstreitern haben.

Kraftsport aus medizinischen Grund

Auch aus medizinischer Hinsicht ist ein regelmäßiges Krafttraining sinnvoll. Wer beispielsweise den Tag über im Büro am Schreibtisch Sitz wird das Problem kennen – Rückenschmerzen! Diese lassen sich mit gezielten Übungen vermeiden. Stärken Sie hier Ihre Rücken-, Nacken- und Schultermuskulatur und die Schmerzen und sie werden sich bald rundum wohler fühlen.

Auch Arme und Beine kommen oftmals zu kurz und können durch gezieltes Training wieder gestärkt werden. Besonders nach einem Knochenbruch oder einer ähnlichen Verletzung muss man dafür sorgen seine Muskeln wieder in Schwung zu bringen.

Gezieltes Krafttraining lässt sich in einem Fitnessstudio und unter Aufsicht geschulten Personals natürlich am besten durchführen. Schnell kommt es vor, dass Übungen falsch ausgeführt werden. Schleicht sich solch ein Fehler erst einmal ein bewirkt man das Gegenteil.


Recht vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr - Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben - Kein Anspruch auf Vollständigkeit
Kopieren der Inhalte, Text, Bilder ohne schriftliche Genehmigung untersagt!

* Bitte beachte meine Datenschutzerklärung |   Dieses Zeichen zeigt Dir fremde externe Links an.

Theme by Anders Norén - Anpassungen IVAB Adendorf