85er Dorsch, gefangen auf der MS Langeland. Es war mal wieder soweit. Am 3.2.06 wollten wir zum Kutterangeln. Die Fangberichte der letzten zwei Wochen zwangen mich dazu. Von Laboe wurden sehr gute Fänge gemeldet. Nachdem ich dann verlauten habe, dass ich am Freitag los möchte, hat sich dann unser Jenzi und Dorschjäger75 genauso infizieren lassen. Wir wollten Dorsch fangen!

Kuttertour mit der MS Langeland 2006

Nachdem wir dann alles besprochen haben und schon voller Vorfreude waren sollte es endlich losgehen. Jenzi holte mich dann überpünktlich um 4.20 Uhr ab. Ich war allerdings auch schon mit Sack und Pack gerüstet und wartete sehnsüchtig auf seine Ankunft. Also schnell die Sachen ins Auto geladen und hopp ! Ganz gemühtlich fuhren wir dann nach Laboe und hielten wie immer der Anglertradition stand, nämlich ordentliches Gefachsimplen ! Als wir dann dort ankamen stand nur ein einziges Auto dort. Pinneberger Kennzeichen…hm das kann nur unser Dorschjäger sein und richtig er war es. Völlig verschlafen und noch nichts schnallend guckte er dann rüber und winkte, nachdem er uns erkannte.

Bei Dunkelheit im Hafen kurz vorm Auslaufen © Agalatze

Bei Dunkelheit im Hafen kurz vorm Auslaufen © Agalatze

Wir haben dann auch gleich unsere Sachen an Board getragen, da wir vorher schon gehört haben, dass großer Andrang ist. Die meissten und besten Plätze waren leider schon reserviert, so dass wir genau in der Mitte landeten. Das machte uns aber nichts aus-bei den tollen Fängen die berichtet wurden, störte uns der eine oder andere Fisch mehr oder weniger nicht. Dann noch schnell die Parkmarke gelöst und erstmal leckere Brötchen gefrühstückt. Man wir drei waren wie ausgehungert. Unsere Laune war auf dem Höhepunkt ! Da wir noch etwas Zeit hatten, und den Einzelhandel der Anglerbranche ja was gutes tun wollten, guckten wir nochmal in den kleinen Laden rein. Und es kam wie es kommen musste, wir gingen alle mit ein paar Kleinteilen wie Pilker wieder heraus-war ja klar.

Langsam wird es hell alle sind gespannt, was der Tag bringt © Agalatze

Langsam wird es hell alle sind gespannt, was der Tag bringt © Agalatze

Mittlerweile füllte sich der Kutter und wir bauten schonmal alles auf. Schließlich können wir ja nicht verantworten, dass der Kapitän antutet und wir noch nicht fertig sind. Kurz vor halb acht gings dann auch los ! Eijeijei waren wir gut gelaunt. Und genau aus dem Grund mussten wir jetzt Frühshoppen. Die erste Mische ging mir sehr schwer die Kehle runter, aber das erste Bierchen schmeckte vom feinsten.

Wuchtbrumme © Agalatze

Wuchtbrumme © Agalatze

So brachten wir langsam unsere Aufregung über die Zeit, bis der Motor plötzlich langsamer wurde…. Peng ! Wie bei einem Startschuß eines 100 Meter Rennens liefen wir raus zu unseren Ruten und warteten auf das “MÖÖÖÖÖP”. Ab gings…. Dorschjäger und ich haben es erstmal mit Jiggen probiert. Jenzi nahm seine Naturköderrute. Hm… also das war erstmal zum runterkommen. Unsere Euphroie wurde etwas gebremst. Leider kein Fisch… Naja weiter gehst. In der nächsten Drift hat Dorschjäger seinen ersten Fisch gepumpt, kein Riese aber dennoch ein sehr schöner Fisch !

Jenzis Naturködersortiment an der Reling-Griffbereit zum Wechseln © Agalatze

Jenzis Naturködersortiment an der Reling-Griffbereit zum Wechseln © Agalatze

Nachdem Jenzi und ich ne ganze Weile probiert haben mit den Naturköderruten zu fangen, haben wir es dann sein gelassen. Wir hatten so gut wie überhaupt keine Drift, die Leute standen eng, und es war eher mühsam. Nun sollten die Jigs weiterhelfen. Tja und nach kurzer Zeit ging es dann auch los. Wir fingen die ersten Fische. Im Heck und Front waren teilweise alle Ruten krum, aber bei uns in der Mitte sah es leider nicht ganz so gut aus. Der Kapitän hat den Fisch immer wieder gesucht und gefunden ! Super Arbeit sag ich nur !

bestaunte Beute © Agalatze

bestaunte Beute © Agalatze

Dann knallte meine Rute plötzlich heftig nach unten. Man oh man dachte ich-das MUSS ne Doublette sein. Nach einem sehr anständigen Drill kam dann doch nur ein Dorsch an die Oberfläche, aber dafür ein richtig schöner ! Satte 85 cm brachte er auf die Messlatte.Der Kapitän hat ihn dann schnell und sauber gegafft ! Auf den Bildern könnt Ihr den Zwerg ja sehen. So fischten wir uns überwiegend schöne Dorsche zusammen. Ich habe dummerweise zwei noch an der Oberfläche verloren. Auch Jenzi und Dorschjäger haben an diesem Tag Fische verloren-echt ärgerlich ! Am Ende hatten wir zusammen 11 Dorsche, wovon ich 5 hatte.

Auf zur nächsten Drift © Agalatze

Auf zur nächsten Drift © Agalatze

Es gab aber noch einen kleinen Zwischenfall, den ich unbedingt noch berichten muss. Da wir unsere Ersatzruten auf dem Dach der Langeland platzierten, damit sie uns beim werfen nicht behindern, wenn sie neben uns stehen, war ja auch ein gewissen Risiko dabei, dass sie runterfallen könnten. Ich dachte mir nichts dabei, denn “so einfach fällt so ne Rute schon nicht runter” ! Und dann plötzlich….Jenzi will auswerfen und zack…meine Rute macht den Abgang ins Wasser. Der Pilkerdrilling hat sich wohl irgendwo verhackt und zog die Rute gute 10 Meter mit raus. Ich will ja nicht weinen, aber das war die edelste Blackstar Titanium mit ner Twin Power drauf. Sagen wirs mal so…da ist ein alter kleiner Gebrauchtwagen über Board gegangen.

Aber was dann passierte war der Knaller. Die Rute trieb trotz der Rolle an der Oberfläche wie eine Pose. Nun versuchten wir verzweifelt meine Rute wiederzubekommen. Auch andere Mitfahrer wie “Heinz” und so machten sich die Mühe. Dabei vertüddelten leider einige Schnüre. Keiner schaffte es meine Rute zu fangen. Ich war natürlich in voller Aufregung und musste auch gut lachen bei der Aktion, aber so langsam wollte ich dann doch lieber wieder meine Rute an Board sehen. Der Kapitän drehte dann freundlicherweise das Boot, so dass wir die Rute vorsichtig gaffen konnten. Meine Fresse war ich erleichtert. Bei der Aktion ist der Spitzenring von Jenzi zu Bruch gegangen, und somit konnten wir die Rute nun gut gebrauchen. Also alles wieder im Lot und weiter gings ! Habe dem Kapitän dann noch ein Snickers und einen Kaffee vorbeigebracht und war einfach nur happy !!!

 Die Rückfahrt © Agalatze

Die Rückfahrt © Agalatze

Das war mal wieder ein Erlebnisreicher Angeltag, den ich so schnell nicht vergessen werde ! Es hat mal wieder Riesenspaß gebracht. Vielen Dank an Jenzi,Dorschjäger und dem Kapitän ! Fazit: Eine gelungene Tour ! Die Langeland ist wirklich DIE Topadresse in Laboe ! Weiter so !!!!

Dickdorsch © Agalatze

Dickdorsch © Agalatze