Angeln wird immer mehr als Angelsport genommen, es gibt auch zahlreiche Wettbewerbe, die sich mit dem Angelsport beschäftigen. Dabei geht es darum, wer am schnellsten einen Fisch an der Angel hat, der auch richtig was hergibt. Einen Prachtkerl mit ordentlichem Gewicht und einer Größe, wobei er dann größer sein muss, als alle anderen Fische, die gefangen worden sind. Auch die Fischsorte ist dabei sehr entscheidend. Es ist schon toll anzusehen, wenn dann mit einem Mal ein riesengroßer Karpfen an der Angel hängt, den man dann noch mit der Hand aus dem Wasser holen muss.

Die Erstausstattung

Da gibt es ja so manche Fische, die auch keiner kennt. Beim Angeln sollte man drauf achten, dass man nicht irgendwelche Angelruten nimmt, sondern sich in einem Angelshop richtig beraten lässt. Angelrollen und Köder aber auch Kescher gehören mit zum Inventar. Einen kleinen Hocker und gute Verpflegung sollte man auch dabei haben. Aber meistens wird nach einem erfolgreichen Angelnachmittag auch gleich der Fisch auf einem Lagerfeuer gegrillt. Das wird dann noch richtig lecker.

Immer dicht an den Fisch

Zum Angeln benötigt man viel Geduld, denn es kann oft eine Ewigkeit dauern, bis mal ein Fisch anbeißt. Manche Fische sind auch richtig flink und kommen von der Angel wieder los und dann darf man es wieder von vorn machen. Angelschnur einholen, Köder an den Haken machen und dann mit einem Schwung die Angelrute wieder auswerfen, damit die Angelschnur richtig weit ins Wasser hinaus kommt.

Angeln ist nicht für Jeden geeignet

Dieser Sport oder dieses Hobby ist eher nicht für Shopping-Queen`s geeignet, erst mal, weil es langweilig* wird und man auch richtig still sein* muss, damit die Fische kommen. Auch ein Fisch kann hören und beim lauten Reden oder Lachen kommen Sie nicht nah genug an die Angel heran, geschweige in die Nähe von der Angel. Aber Entspannung pur kann man beim Angeln mit Sicherheit erleben. Und hinterher zusammen am Lagerfeuer sitzen gibt noch den schönen Abschluss von einem erfolgreichen Tag.

* ironisch gemeint. Nicht ganz Ernst gemeinter Text 🙂