Zu dem eigentlich Schreiben der Initiative Anglerdemo auf meinem Blog, möchte ich noch anmerken, um was es dabei eigentlich geht. Die Tierrechtsorganisation PeTA bittet um ein Angelverbot (sonst fordert sie ja) zum Schutz der Schwäne auf der Binnen- und Aussenalster und will hier gleich ein ganzes Wasserschutzgebiet erwirken. (Das betrifft später also auch Boote, Taucher, Badegäste etc.)

Du könntest vorher diesen Artikel durchlesen (auch zwischen den Zeilen). Denn hier wird der Hamburger Umwelt- und Wirtschaftsbehörde Honig um den Mund geschmiert, wie z.B.

“Hansestadt ihr hohes internationales Renommee weiter steigern”

“Kommunikation zwischen dem Veterinärwesen des Bezirksamts Hamburg Nord und der Tierrechtsorganisation”

Quelle: PeTA.de!”

Meines Erachtens springt PeTA mit dieser Bitte lediglich auf das Trittbrett der Aktivisten und Stalleinbruch-Videos der selbsternannten SoKo Tierschutz, die den Veterinärämtern vorgeworfen haben nicht bzw. zu spät zu reagieren.

Meine persönliche Anmerkung dazu:

Warum sollten die Veterinärämter überhaupt die Kommunikation mit einer Organisation suchen, die lediglich alles für Ihre selbst erfundenen Tierrechte macht, für mich jedoch eher weniger mit Tierschutz zu tun hat?

Siehe hierzu auch:

Gerati.de = PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz
basicthinking.de = Wenn Tierschützer Tiere töten
blogagrar.de = Tierschützer auf dem Holzweg

Aber mal weiter zum Thema, PeTA fordert Angelverbot, es geht ja noch weiter

Peta will angeln verbieten lassen © MaBoXer.de

Peta will angeln verbieten lassen © MaBoXer.de

PeTA fordert übrigens auch das die zum Abschuss freigegeben Höckerschwäne geschützt werden.

… Höckerschwäne können ein Alter von 16 bis 20 Jahren erreichen. Schwäne gelten als Symbol für ewige Treue …

Quelle: PeTA.de

… In den betroffenen Regionen dürfen einzelne Tiere zur Vergrämung größerer Verbünde geschossen werden, um die Ackerflächen und Gemüsekulturen zu schützen. …

Quelle: Abendblatt.de

und nochmal zum Thema Angeln und Fische:

Fische sind neugierige und freundliche Wirbeltiere mit individuellen Persönlichkeiten

Quelle: PeTA.de

Meine persönliche Anmerkung dazu:

WTF? Fuck you! © MaBoXer.de

WTF? Fuck you! © MaBoXer.de

Wieder ein Wunsch der Tierrechtsorganistation, deren einziges Ziel wohl zu sein scheint, sich mit Ihren Forderungen gegen Land und Bundesland durchzusetzen, um ihr eigenes Tierrechtsverständnis anderen Menschen aufzuzwingen. Das Land oder der Bund setzen solche Quoten zur Vergrämung nicht Grundlos an. Ich möchte persönliche nicht weiter auf die dort festgehaltenen Vermutungen was die Fische angeht eingehen, da dies von deren Leuten belegt und von nochmal so vielen anderen widerlegt wurde.

Und wenn ich dann auch noch lesen muss das Fische individuelle Persönlichkeiten sind, muss ich mich echt Fragen: “Haben die noch alle Latten am Zaun”?

Siehe hierzu auch:

wikipedia.org, Vergrämung
Persönlichkeit hat die Individualität jedes einzelnen Menschen

UND EINE BITTE VON MIR PERSÖNLICH

Auf der Seite von PeTA findet Ihr weiter unten deren Motto:

Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie essen, sie anziehen, sie uns unterhalten, wir an ihnen experimentieren oder sie in irgendeiner anderen Form ausbeuten.

Quelle: PeTA.de

… wir sie essen = ich werde mit Sicherheit kein Veganer #AntiVegan
… sie anziehen = Hundekleidung, Pferdedecken
… uns unterhalten = Zoo, Cirkus, Haustiere
… an ihnen experimentieren (Und das ist das einzige wobei ich eine Übereinstimmung finden kann, dass möchte ich auch nicht.)

Die Forderungen betreffen also nicht nur uns Angler, Jäger, Tierparks oder Landwirte, sondern auch ALLE Hunde-, Vogel-, Pferde.- und Katzenhalter, also jede Form der Haustier- und Nutztierhaltung, sowie auch alle Züchter sind betroffen und hier gleich ein passendes Beispiel dazu. Und hier das wichtigste überhaupt! Wenn Du zu der Oben aufgeführten Zielgruppe und somit das Feindbild der PeTA bist, unterschreibe bitte diese Petition und unterstütze uns bei unserem Kampf.

Werde jetzt Aktiv!

Hier zu ein aktuelles Video von Herrn Dr. Gero Hocker auf Facebook

Gero Hocker`s Video auf Facebook ansehen

Deine Unterschrift hat Gewicht. Petition zur Unterstützung der engagierten Abgeordneten im deutschen Bundestag.

Beweg was, mach mit

Wir Angler wollen das nicht schön reden

Einen Schwan oder ein anderes Tier mit einem Angelhaken zu verletzen, darf nicht vorkommen. Hierzu findet Ihr einige gute Anmerkungen im Schreiben Initiative Anglerdemo.

Keiner von uns Angler will etwas unter den Tisch kehren, aber es ist nicht immer im Sinne der in Deutschland lebenden Bevölkerung, sich von im Ausland sitzenden Vorstandsmitgliedern dieser Organisation (PeTA Sitz in Norfolk, Virginia in den USA) etwas vorschreiben zu lassen. Ich bin der Auffassung, dass wir Deutschen unsere Probleme selber erkennen und beheben können, ohne eine Einmischung aus dem Ausland. und fremdgesteuert alles akzeptieren was diese Organisationen sich ausdenken.

Mach die Augen auf und informiere dich

Einschläferung von Tieren

PETA unterstützt die Tötung von Tieren, wenn keine Lebensbedingungen hergestellt werden können, die nach Ansicht der Organisation artgerecht sind. In der Öffentlichkeit wird diese Praxis als Doppelmoral der Organisation gegeißelt, da die Organisation definiert, wann es den Tieren schlecht geht. So konnten zum Beispiel in den USA viele durch PETA-Aktionen befreite Tiere nicht vermittelt oder versorgt werden, weshalb man beschloss, sie einzuschläfern.

Quelle: PeTA bei Wikipedia

Weitere Quellen und Informationsangaben

Verschließe nicht die Augen vor der Wahrheit!

Wie du verlinkst auf Antiveganforum.com aber auch auf vegetarierforum.de

Red.: Freunde warum nicht? Ich habe absolut keine Einwände wenn Menschen sich Vegan ernähren oder “nur” als Vegetarier leben möchten. Ich esse Fleisch (kaufe nur Regional oder von Privat) und Fisch (fange ich nur selber). Solange niemand versucht mich zu bekehren oder versucht, seinen für ihn tollen Lebenswandel, mir aufzuzwingen, ist für mich alles in Ordnung und jeder hat seine Daseinsberechtigung.

Echter Tierschutz ist wichtig

Hundebaby © MaBoXer.de

Hundebaby im Tierheim, Gassigänger © MaBoXer.de

Ich halte jeden Tierschutzverein in Deutschland für wichtig. Zum einen um Augen und Ohren offen zu halten und Missstände auf legale Art und Weise zu melden. Aber auch um aktiv mit Tieren und Natur zu arbeiten und um bei Misständen Hand anzulegen und Abhilfe zu schaffen. Eine wichtige Information wie du echte Tierschutzverein von Sekten ähnlichen Organisationen und schwarzen Schafen die nur auf Spendengelder aus sind unterscheidest findest du beim WDR

Nach einmal ganz deutlich: Tierschutz ist sehr wichtig, aber der sieht anders aus als das was du ständig im Fernsehen siehst. Es gibt Vereine und Organisationen die geben Mega viel Geld aus, um noch mehr Spenden zu kassieren und machen mit diesem Geld eigentlich nichts sinnvolles in Sachen Tierschutz, sondern stopfen sich lediglich selber die Taschen voll.

Der wirklich wichtige und echte Tierschutz den siehst du leider kaum, dass sind die Tierpfleger, Betreuer, Tierärzte und Privatpersonen die Ihre Freizeit opfern um Tieren in Ihrer Umgebung zu helfen, ihnen Liebe und Ruhe zu schenken oder zu pflegen. Selbstverständlich benötigen auch diese Vereine Spendengelder!

Bei meiner Recherche habe ich festgestellt, dass sehr viele Tierschutzvereine, Tierheime etc. eine Webseite betreiben, die jedoch nicht DSGVO Konform ist. Wenn Du Hilfe brauchst bei eurer Webseite, für Deinen Verein etc., schreibe oder rufe mich einfach. Ich Helfe gern!