Vor einigen Jahren war der Verkauf von Textlinks unrentabel. Dann aber kam die Zeit der Backlinks und alle wollten plötzlich irgendwo Ihren Link haben und dafür sogar bezahlen. Einige Jahre später hat Google® die netten Updates hochgefahren und plötzlich waren die “Backlinks” wieder verpönt. Aber jeder Webseitenbetreiber kann mit einer guten Webseite auch weiterhin mit Textwerbung Geld verdienen.

Grafik © MaBoXer

© Backlinkseller

© Backlinkseller

Textwerbung hat seine Berechtigung

Grundsätzlich geht bei Google® und Co. eine Textlink-Werbung total nach hinten los. Besonders wer diese Links für die Suchmaschinenoptimierung nutzen möchte, ist mit dieser Art der Links nicht gut beraten, außer es werden bestimmte Punkte beachtet. Google® hat Regeln für Webmaster und daran sollte sich jeder halten. Diese Regeln sind aber nicht so hart dass es nicht erlaubt ist Werbelinks zu mieten oder zu vermieten. Sie müssen eben nur einige Punkte einhalten um nicht von Google® abgestraft zu werden. Ganz einfach gesagt muss jeder bezahlte Werbelink als solcher erkennbar und ausgezeichnet sein. (Fordert übrigens auch der Datenschutz).

  • Bezahlte Werbelinks müssen das Attribute rel=”nofollow” besitzen (Bei Backlinkseller kannst du auswählen ob dofollow oder nofollow Linkplätze angeboten werden sollen.)
  • Bezahlte Werbelinks müssen mit Anzeige und/oder Werbung gekennzeichnet sein (Das Widget von Backlinkseller kann in Werbung oder Anzeige umbenannt werden.)
  • Artikelplätze die verkauft werden oder rein der kommerziellen Werbung dienen, müssen als Anzeige, Werbung und/oder Sponsored Post gekennzeichnet werden, so wie zum Beispiel dieser Artikel

Deine Verdienstmöglichkeiten

+ Vermittelte Werbetreibende: 5% auf alle Ausgaben des Werbetreibenden
+ Vermittelte Webseitenbetreiber: 5% auf alle Einnahmen des Bloggers
+ Mindestauszahlungsbetrag liegt bei 20 €, einmal im Monat möglich
+ 70% vom Erlös der Werbeeinnahmen die Deine Webseite / Blog generiert gehen an Dich.

Verdienstmöglichkeit nach Relevance Deiner Seite pro Monat
Rank Startseite Unterseite
0 3,40 € 0,15 €
1 5,55 € 0,45 €
2 5,90 € 0,70 €
3 7,60 € 1,00 €
4 10,00 € 1,50 €
5 13,00 € 2,00 €
6 18,00 € 3,00 €
7 24,00 € 4,00 €
8 28,00 € 6,00 €
9 35,00 € 7,50 €
Quelle: Backlinkseller. Angaben ohne Gewähr!

Es gibt aber auch noch eine zweite Tabelle für eine weitere Berechnungsgrundlage.

Verdienstmöglichkeit nach MOZ Page Authority Deiner Seite pro Monat
Authority Startseite Unterseite
0-9 1,00 € 0,15 €
10-19 2,00 € 0,30 €
20-29 4,00 € 0,80 €
30-39 10,00 € 2,00 €
40-49 21,00 € 4,00 €
50-59 33,00 € 6,00 €
60-69 36,00 € 7,00 €
Quelle: Backlinkseller. Angaben ohne Gewähr!

Auch für SEO`s interessant

Welche Vorteile haben die Nofollow-Links?

  • Wir bieten neben Dofollow-Links auch eine Möglichkeit Nofollow-Links zu buchen, weil diese unter anderem folgende Vorteile haben: Nofollow-Links sind 100%ig mit den Google-Richtlinien konform.
  • Für das natürliche Linkprofil muss ein bestimmter Anteil an Links auch als Nofollow existieren. Aktuell sind, abhängig von der Branche, ca. 15-25 % Links als Nofollow. Wie es jedoch aussieht, wird dieser Anteil weltweit deutlich steigen.
  • Über backlinkseller.de vermittelte Nofollow-Links stellen eine Alternative zu Banner oder Adwords-Anzeigen dar, haben jedoch den Vorteil, dass diese von diversen Advert-Blocker-Plugins nicht blockiert werden. Darüberhinaus sind unsere Algorithmen so optimiert, dass für die Backlinkbuchung, unabhängig von der SEO-Relevanz, nur gut besuchte Seiten mit einem dauerhaften inhaltlichen Mehrwert ausgewählt werden. Solche Links sorgen also für zusätzliche Besucher von themenrelevanten Seiten und ermöglichen somit eine bessere Unabhängigkeit von Google.
  • Die Nofollow-Links sind günstiger als Dofollow-Links.
  • Wie zahlreiche SEO-Experimente beweisen (z.B. hier), haben reine Nofollow-Links auch einen positiven Einfluss auf die Rankings in Google. Wir sind der Meinung, dass dieser Einfluss auf langfristige Sicht weiter steigen wird, da diese Links aufgrund der Google-Politik im Internet immer häufiger vorkommen.

Quelle: Backlinkseller FAQ

Echte Besucher

Wer mit nofollow Links richtig Geld verdienen will, muss eine Webseite, Forum oder Blog betreiben, auf der viele echte Besucher agieren. Fake- oder reine SEO Seiten haben hier wenig Chancen! Zwar dienen nofollow Links der SEO, wie bereits gelesen, für ein natürliches Linkprofil. Aber ich bin der Meinung, dass gut platzierte Links dem Werbetreiebenden Partner hauptsächlich Traffic, also echte Besucher die sich für die Anzeige interessieren, liefern sollen. Traffic und echte Besucher sind wiederum einer der Faktoren für eine gute Suchmaschinenoptimierung.

Der Kreis schließt sich und so wird sich diese Einnahmequelle für dich lohnen.

Ich wurde gefragt:

wie kann ich meine Webseite am Leben halten? Ich habe eine Domain www…..de, die mich mit dem Hosting zusammen so rund 15 Euro im Monat kostet. Früher waren wir einige Leute und haben uns die Ausgaben geteilt. Nun mache ich das da alleine und kann mir das eigentlich nicht leisten. Einen Werbepartner zu finden ist nicht so leicht wie du weißt, wenn man so wie ich einen Spaßblog führt und nur ein paar hundert Leser im Monat hat. Daher meine Frage: hast du da eine Lösung parat?

Grafik © MaBoXer
Hier könnt ihr euch kostenlos anmelden