Die Kanadische Westküste bzw. das Bundesland British Columbia bietet eine tolle Natur für alle Outdoor Begeisterte und auch reichlich Möglichkeiten zum Angeln, das ja bekanntlich einer der Lieblingsbeschäftigungen der Kanadier ist. Egal ob an einem der tollen Seen im „Interior B. C.“, an den schönen flachen Gebirgsbächen- und Flüssen oder natürlich an den eindrucksvollen Küsten. Nahezu überall sieht man Lebewesen am Wasserrand angeln. Die Betonung liegt hierbei auf Lebewesen, da nicht nur die Einheimischen und Touristen zu diesen Anglern gehören, sondern auch die Bären oder Biber als passionierte Hobbyangler bezeichnet werden können. Vor diesen sollte man daher während man seinem Hobby frönt ein wachsames Auge halten.

Doch nicht nur rein zum Angeln ist British Columbia (Canadian) eine Reise wert. Generell bietet die Provinz eine Menge. Fjorde, Skigebiete, Strände, Wüstengebiete und tolle Städte wie allen voran Vancouver, ein Jeder findet hier eine für ihn passende Attraktion. Gerade aus diesem Grunde ist Kanada im Allgemeinen bzw. British Columbia im Speziellen auch eine so gern gewählte Destination für besondere, nicht alltägliche Reisen von Deutschen.

Besonders die Olympia Stadt von 2010, Vancouver, sowie das gut 100 Kilometer nördlich liegende Whistler sind dabei oft gewählte Reiseziele. Auf der Strecke zwischen beiden Städten hat man hierbei die seltene Gelegenheit in kürzester Zeit Skigebiete, Wasserfälle, eine Fjord Landschaft und das Meer bestaunen zu können. Möglich macht dies der Highway 99, der sogenannte Sea to Sky Highway, der beide bekannten Urlaubsdestinationen miteinander verbindet und eigens für die olympischen Spiele aufwendig ausgebaut wurde.

Ein weiteres, allein auf die Natur bezogenes Highlight, ist das Landesinnere von British Columbia, das sogenannte Interior BC. Als Beispiel kann hierfür das Okanagan Valley herangezogen werden, das bekannt für seinen Wein- und Obstanbau ist. Solch einen Anbau macht das besondere Klima des Gebiets möglich, das im Sommer sehr trocken und wüstenähnlich ist. Auch die zum Teil wunderschönen Seen in diesem Gebiet gehören daher auch zu den wärmsten in ganz Kanada.

Als Fazit lässt sich daher festhalten, dass British Columbia für jede Art von Naturinteressierten eine Reise wert ist. Gerade aber auch Angelinteressierte kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Am besten man informiert sich gleich bei dem Reisebüro seines Vertrauens.