Was Meeresangler über das Meeresangeln wissen sollten.

Kutterangeln » Die Fangtechniken beim Dorsch Angeln

Die Fangtechniken beim Dorsch Angeln

Die Fangtechniken beim Dorsch Angeln

Fehmarnsund (C) Susanne Bockelmann

Dorsch Angeln auf Hoher See oder an der Küste ist immer wieder ein Erlebnis für alle Hobbyfischer. Dabei ist der Dorsch nicht nur ein ausgezeichneter Speisefisch. Einen besonders großen Dorsch zu fangen ist auch immer wieder eine Herausforderung, und ein Schnappschuss mit dem selbst geangelten Prachtexemplar als Grossformatdruck ist sicher eine schöne Dekoration für zu Hause.

Die richtigen Fangtechniken beim Dorsch Angeln

Für das Angeln auf Dorsch gibt es verschiedene Methoden. Vom Ufer aus ist leichtes Spinnfischen ideal. Für das Angeln vom Boot aus kommt dagegen für gewöhnlich mittelschweres bis schweres Angelgerät zum Einsatz. Der klassische Köder zum Dorsch Angeln ist der Pilker. Dieser schwere Kunstköder imitiert einen kränkelnden Fisch und besteht meist aus glänzendem, salzwasserbeständigem Metall und ist mit einem Drillingshaken versehen. Ist der Seegang eher mäßig sollte man auf leichtere Ruten mit leichten Rollen und möglichst dünnen Schnüren zurückgreifen. Starker Seegang erfordert entsprechend schwereres Gerät, eventuell mit Multirolle und starker, geflochtener Schnur. Eine besondere Variante ist das Wrackangeln auf Dorsch.

Alte Schiffswracks bieten einen idealen Lebensraum für viele Fische und sind daher ideale Angelreviere. Beim Wrackfischen wird gerne auch ein Naturköder, wie etwa Wattwurm oder Sandspierling verwendet. Es empfiehlt sich hierfür die Verwendung von schwererem Angelgerät, um den Dorsch zügig anlanden zu können, damit er sich im Wrack nicht verfängt. Hat man ein besonders schönes Exemplar gefangen sollte man nicht vergessen sich damit ablichten zu lassen. Ein schönes Foto als Grossformatdruck ist schließlich ein tolles Andenken an einen gelungenen Angelausflug.

Fanggebiete für Dorsch

Die Ostsee ist ein bekanntes und beliebtes Gebiet für den Dorschfang, der hier eine große Tradition genießt. An der deutschen Ostseeküste, von Flensburg bis nach Mecklenburg-Vorpommern, finden sich zahlreiche gute Plätze zum Dorsch Angeln. Ein ausgezeichnetes Angelrevier ist außerdem der Öresund zwischen Dänemark und Schweden. Weitere Fanggebiete für Dorsch finden sich in Nordsee und Nordatlantik.

Anzeige
Grossformatdruck

  1. Eine sehr erfolgreiche Art um Dorsche zu fangen ist das zusätzliche anbringen von Beifängern über dem Pilker.

    Als Beifänger werden häufig leichte Jiggs verwendet.

    Ich habe sogar schon öfters gesehen, dass die Haken des Pilkers ganz abgenommen werden und nur noch die Beifänger als Köder angeboten werden. Das verhindert unnötige Hänger des Pilkers.

Deine Meinung?



Datenschutzerklärung zur Kommentarfunktion

Echt jetzt? Du bist ganz Unten!

Recht vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr - Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben - Kein Anspruch auf Vollständigkeit
Kopieren der Inhalte, Text, Bilder ohne schriftliche Genehmigung untersagt!

* Bitte beachte meine Datenschutzerklärung |   Dieses Zeichen zeigt Dir fremde externe Links an.

Theme by Anders Norén - Anpassungen IVAB Adendorf