Ein Traum ist es in Norwegenurlaub zu machen, aber ein noch viel größerer Traum ist es, ein Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit dabei zu spüren. Wer einmal mit einem Wohnmobil durch Norwegen reist, wird schnell merken das es leider auch hier Grenzen, für das absolute Freiheitsgefühl gibt, aber es war auch einmal anders. Weniger Gesetze, weniger Verbote und weniger Kontrollen.

Eine Reise, wie unsere, kann in Deutschland schon starten. Wir halten uns natürlich an alle gesetzlichen Vorgaben und gehen davon aus, dass wir an keiner Grenze angehalten oder kontrolliert werden. Wir schmuggeln keine Zigaretten und keinen Alkohol und können unser Freiheitsgefühl ohne Ende geniessen.

Unsere Reiseroute beginnt mit der Fährüberfahrt von Hirthals in Dänemark nach Kristiansand in Norwegen. Da ein Wohnmobil nun etwas größer ist, als ein Pkw, mussten wir im Deck für LKW und Busse parken. Nicht schlimm, aber auch nicht gerade angenehm mit den Abgasen, da die Dicken Dinger doch mehr raussauen als ein Kleinwagen. Die Fähren wie zum Beispiel die Color-Line sind heute schon viel schneller als früher. Heute können Sie bereits in knapp 4 Stunden nach Kristiansand übersetzen, allerdings mit dem PKW. Wenn Sie, so wie wir mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen in Norwegen reisen wollen, müssen Sie leider die langsamere Fähre nehmen und sind, je nach Wetterlage, zirka 6 bis 9 Stunden unterwegs.

Wir fahren aber nicht einfach mal nach Westnorwegen, sondern nach rechts weg, über Oslo nach Schweden und ein Stück durch Finnland hoch, dann immer Richtung Nordkap. Ein Besuch am nördlichsten Punkt ist ein Muss für eine Rundreise durch Norwegen. Auch wenn es ein kostspieliges Unternehmen ist, dieser Abstecher, sollte man sich das aber einmal gönnen.

Nach diesem Abstecher geht es auf der gesamten Westseite Norwegens hinunter zurück nach Kristiansand. Wenn Sie dort angekommen sind, haben Sie etwa 9500 Kilometer zurückgelegt. Übernachtet haben Sie an der gesamten Küste Norwegens und sind jeden Abend direkt am Meer eingeschlafen.

Quelle: guenstigernorwegen.de