Wer kennt sich mit dem Angeln im Mittelmeer aus. Ich würde mich über Tips zum Brandungsangeln und Bootangeln freuen. Wer kennt sich damit aus, und welche Erfahrungen hast du dabei gemacht. Ich fahre ab dem 02.09 nach Spanien an die Costa Brava in Urlaub, und ich Wohne im Ort Llanca. Ein Schlauchboot wird auch mitgenommen. Welche Angelart macht da Sinn? Ich habe gar keine Ahnung!

Brandungangeln in Spanien, Costa Brava

Agalatze schreibt dazu: grundsätzlich würde ich zum Bootsangeln oder auch Strandangeln immer eine Spinnrute einpacken. Kleine Mefo Blinker machen dabei auch Sinn. Ansonsten kann ich dir da leider nicht mehr viel zu sagen. Würde auch ruhig mal Sardinen anködern.

nun aber zum Brandungsangeln …

In Italien ist es zwar etwas anders, aber im Grunde ähnlich. Die Angelei ist wesentlich feiner als das Brandungsangeln was wir hier kennen. Es wird in der Regel in weiten zwischen 5 – 60 Metern geangelt. Dabei kannst du Hornis, Doraden, Brassen, Meerbarben und andere diverse Fische fangen. Eine Grundmontage ist dabei immer sinnvoll. Die Hakengröße solltest du klein wählen so zwischen 8 – 10.

Halte ausschauh nach Steinen, denn dort stehen die Fische. Auch Einläufe sind immer gut. Wir haben immer mit 3 er paternostern geangelt, wobei wir die Haken an dem System immer unterschiedlich hatten und auch mit Ködern vareirt haben. Am besten einfach probieren, welcher Köder am besten läuft.

Als Köder eignen sich besonders gut Sardinen (um den haken gewickelt), kalamares und Würmer. In Italien waren “Koreanos” (wie franzosenwürmer-kleine Seeringler) und Arenicolas die besten! Habe aber leider keine Ahnung wie die in Spanien heissen.

Ködernadeln sind von Vorteil! Mit den Würmern kann man oft sehr sparsam sein, da die Fische auch kleinste Stückchen nehmen. Große Stücken schrecken zum teil ab. Mit Feederruten sieht man eigentlich jeden biss ganz gut. In der Nacht haben wir Conger gefangen, die eine komplette Sardine haben wollten an großen Haken.

Knurhähne haben wir in massen gefangen, wobei diese in der Regel weiter draußen standen. Welche Fische wolltest du denn fangen? Gehts dir nach größe oder einfach nach dem Artenreichtum? In Häfen oder an Molen kannst du eigentlich IMMER Meeräschen fangen und die fängst du am besten mit Brot. Hört sich zwar fiese an, aber mit kleinen drillingen bekommst du sie am besten. Ansonsten können sie einem zur Verzweiflung treiben. Wasserkugel und Brot reicht allerdings aus.

 

Spinnangeln in Spanien, Costa Brava

fischerkoenig04 schreibt dazu: Also zum Spinnfischen kann ich noch ein bisschen mehr sagen. Ich war in Kroatien beim Spinnangeln (schönes wortspiel, nicht?) und das 3 jahre hintereinander. Beute: 2 Hornis, 1 Wolfsbarsch.

Das liegt daran das die bestände extrem gering sind. Aber nu ma zum Köder auf…

Wolfsbarsch: Am Tag silberne oder weisse Köder, Gummifische um die 10 cm hauptsächlich, Abends den selben Zeugs in rot, in der nacht schwarz

Hornhecht: kleine mefoblinker, wies aga gesacht hat, auch in silber am besten, oder fischfetzen an der wasserkugel. beim horni blinker knapp unter wasseroberfl?che und schnell führen, beim wolfsbarsch ist glaub ich mal mittelwasser günstiger.

Tintenfisch: falls du tintenfisch angeln möchtest, solltest du dir einen tintenfisch-blinker zulegen. die sind nicht besonders teuer. die besten modelle sind meiner meinung nach durchsichtig, hab mit einem innerhalb von einer stunde 6 stück gelandet, vergleichsweise mit einem anderen, der keinen einzigen biss brachte. den blinker knapp über grund laaaaaaaaaaaangsam führen, und zwischen 10-12 sekunden lang hin und wieder auch am grund aufliegen lassen. der biss ist eigentlich nur ein erhöhter widerstand beim einkurbeln. Dann Anhieb setzen. vorsicht! die tierchen haben einen netten schnabel.

kann blut fließen und tinte haben sie auch. da wird man schön dreckig. nimm immer einen eimer voll wasser mit zum tintenfisch angeln. das vieh nimmst du nur ganz leicht her und wirfst es in den eimer. dann drückst du den tintinger auf den eimergrund, ziemlich fest aber nicht zu fest. dann wird er seine tinte raushauen, und du siehst nicht aus wie ein erstklässler, der das erste mal mit füller schrieb.