Insel Fehmarn – Nordseite – Schleswig-Holstein Strandtipp mit Fotos.

Altenteil auf Fehmarn

Ein sehr schöner Kies.- und Steinstrand der sich vom Parkplatz in Altenteil zu beiden Seiten hinzieht, links kommt man nach laengeren Fußmarsch nach Westermarkelsdorfer Huk (rund 2 Km) nach rechts geht es nach Teichhof (extra Parkplatz). Hinter dem Deich erwartet einen ein Wunderschönes Vordeichland (ca.100 Meter) mit vielen Bäumen und Büschen, daß dann direkt in einen tollen Stein Strand übergeht. Bei ablandigen extrem Starken Winden bietet die kleine Waldschonung, Deich und Hinterlandwald sehr gute Schutzmöglichkeiten bei Sturm. Bei auflandigem Wind ist es hier natürlich besser um den Fang bestellt. Die Wassertiefen schwanken zwischen 1,5 Meter und 2,5 Meter, sind somit ausreichend.

Altenteil auf Fehmarn © MaBoXer

Altenteil auf Fehmarn © MaBoXer

Der Gewässergrund besteht zu 90 Prozent aus Sandbänken. Hier ist ein hervorragendes Revier besonders auf Plattfisch, aber auch Dorsche finden Weg zum Strand. Vom Parplatz ein paar Meter nach rechts liegt eine kleine Landzunge (Spitze),vor dieser befindet sich eine Sandbank an der immer gute Plattfisch gelandet werden. Links und rechts davon sind Klasse Angelplätze auf Dorsch. Hier kann man mit normalen Wurfweiten Wassertiefen um 2 Meter erreichen. Leider oder auch zum Glück wird Altenteil ebenso wie Teichhof von vielen Windsurfern und Tauchern aufgesucht. Des einen Freud des anderen Leid aber ich denke die einen hören mit ihrem Sport auf wenn die anderen (wir) damit fangen, uns trennt doch die zunehmende Dunkelheit.

Altenteil auf Fehmarn © MaBoXer

Altenteil auf Fehmarn © MaBoXer

Unser bestes Clubangeln am Strand von Altenteil brachte bei Windstärke 6 auflandig, mit 14 Anglern satte 107 Fische zutage. Keiner von uns hatte mit solchen tollen Ergebnis dort gerechnet. In Altenteil wurden schon diverse Platten über 50 cm und Dorsche über 60 cm gelandet. Also ein echter HotSpot für Brandungs- BellyBoot und Bootsangler.

Altenteil auf Fehmarn © MaBoXer

Altenteil auf Fehmarn © MaBoXer

©2002 Marco Bockelmann