Skandinavien ist wegen seiner unzähligen Fjorde und Seen ein Paradies für Angler. Weitab von der Hektik des Alltags findet man in der einsamen Berg- und Fjordwelt beste Bedingungen für Angler vor. Das gilt auch für Norwegen, wo jedes Jahr mehr als 100.000 Angler aus Deutschland Urlaub mit ihren Familien machen.

Angelreise nach Norwegen planen

Erfahrungsgemäß lohnt es sich, schon bei der Urlaubsplanung verschiedene Angelgebiete ins Auge zu fassen. Freunde des Salzwasserangelns finden vor der Küste reiche Fischbestände und viele Angebote zum Off-Shore-Angeln. Für Süßwasserangler stehen dagegen viele Flüsse und Seen offen. Besonders positive Erfahrungen habe ich mit Ferienhäusern in der Nähe von Angelgewässern gemacht. Sie sind nicht nur gut ausgestattet, sondern überzeugen auch durch ihre Lage, durch die man manchmal schon nach wenigen Metern am See bzw. am Fluss ist. Noch flexibler ist man nur mit einem Wohnmobil. Weil Norwegen ein vielfältiges Land ist, lohnt es sich meiner Meinung nach, sich mehrere Stationen für einen Angelurlaub auszusuchen. Norwegische Angelführer geben hierfür wertvolle Tipps. Weitere Informationen und Tipps für Norwegenreisen erhält man auch bei Meeresangler.com.

Salzwasser- und Süßwasserangeln in Norwegen

An den meisten Stellen entlang der 2.700 Kilometer langen norwegischen Küste ist das Salzwasserangeln ganzjährig möglich. Besonders häufig werden hier Pollack, Kühler, Seewolf, Leng und Dorsch gefangen. Empfehlenswerte Reviere für das Süßwasserangeln sind die Binnengewässer in den nördlichen Regionen Porsanger und Lakselva. Dort kann man besonders gut Lachse fischen. In den Flüssen Otra und Numedalslagen im Süden Norwegens gibt es auch Bachforellen und Äschen. Eine Angelerlaubnis kann man in Norwegen sehr unbürokratisch gegen eine Gebühr beim jeweiligen Fischereirechteinhaber erhalten. Für das Sportfischen auf Lachs, Meerforelle und Meeressaibling muss eine staatliche Fischereiabgabe gezahlt werden. Lediglich auf den Fjorden und dem Meer ist das Fischen mit einem Angelschein gratis. In Norwegen gefangener Fisch darf auch ausgeführt werden. Pro Person darf man einen Sonderfisch und maximal 15 Kilogramm Fischfilet mitführen.