Brandungsangeln in Rosenfelde am 4. November 2005. Hier fand der erste MEPO Cup von Meeresangler.com statt. Leider sind in der Herbstsaison und im Frühjahr die meisten Wochenenden bereits mit diversen Angelveranstaltungen belegt. So das für uns nach reiflicher Überlegung nur ein Freitag in betracht kam. In unserem Forum auf Meeresangler.com führten wir eine Umfrage durch um einen geeigneten Termin zu finden. Natürlich gab es ein Für und Wieder, aber letztendlich einigten wir uns auf den Freitag vor dem Fehmarnpokal. Austragungsort wurde durch eine tolle Mithilfe von MickyOH auf Ostholstein gelegt. So durften wir das Gemeindehaus „Haus des Gastes“ der Gemeinde Grube benutzen. Der Termin wurde somit auf den 04.11.2005 festgelegt.

1 Mepo Cup im Brandungsangeln 2005

Dadurch das einige bereits zum Fehmarnpokal anreisen wollten und eh schon am Freitag in Richtung Fehmarn kommen, viel es den meisten nicht schwer auch am Freitag zu angeln. Ich war einer der Ersten vor Ort. Mirko musste ich noch bei seiner Arbeit stören um bereits den Wagen auszupacken. Nach einigen Telefonanten und als so langsam die übrigen eintrafen, konnte ich nun schon zum Strand fahren, um die Angelplätze abzustecken und darauf zu achten das sich dort niemand anderes zum Angeln hinsetzt. Mit 39 Teilnehmern eine ziemlich lange Strecke am Strand.

Der eine oder andere Angler und auch ein kleiner Angelverein waren nicht davon begeistert das wir uns dort so „breit“ gemacht hatten, waren aber faire Kameraden und machten mir keinen größeren Streß (bis auf einen) Spruch des Tages dieses Anglers: “Jetzt besetzen sogar schon die Ossis unsere Strände”. Wir hatten am Strand die Plätze so ausgerichtet, das die Teams, bestehend aus einem Anfänger und einem Fortgeschrittene bzw. Profi möglichst dicht nebeneinander lagen. Schließlich sollten die Profis im Brandungsangeln die Anfänger unterstützen. Wir hatten nun Rosenfelde links und rechts belegt und die Plätze wurden im Lokal ausgelost.

Claudia und ich sorgten für Ordnung am Strand (Ordner) leider zu unser Beider Leidwesen wollte sich Karsten es nicht nehmen lassen unbedingt mitzufischen. Tja, wen das Fieber packt, wenn er Salzwasser riecht. Für uns Beide war es ärgerlich, da wir noch einen „Kurzen“ verteilen wollten und ca. 15 Km am Strand hin und her spazierten die enorme Fischmenge messen mussten und dann noch die Flaschen und Gläser schleppen mussten. Na ja sei es drum.

Als unsere Sportfreunde eintrafen, fing es an zu Regen machte den Tag und die Wolken verdunkelten zunehmend den Himmel. Angelbeginn war nun um 17:00 Uhr. Gleich zum Anfang hatte Marcel bereits 2 massige Dorsche gefangen. Karsten den Abend über 21 massige Dorsche, bei seinem Partner im Team leider nur 3. Um 22:30 Uhr machte ich mich auf den Rückweg zum Lokal um den Grill anzuschmeißen, während Claudia noch die letzten Fische alleine messen musste.

Von 39 Teilnehmern wurde die stolze Menge von 248 Fische gefangen. Ein Schnitt von ca 6 Fischen pro Angler. Links in Rosenfelde wurden mehr Fsche gefangen als auf der rechten Strandhälfte. Marcus Schröder (Agalatze ) fing 26 Fische, sein Teampartner Lenny (yellow-tarpon) hatte 3 Fische ( zusammen 29). Jens Illmeier und Bernd Pohlmann ( 18 Fische ). Andi Rathje und Stefan Rituper ( 25 Fische ) Den größten Dorsch fing Harald Stockfisch mit 66 cm.

Dann begann für mich der ruhigere und weniger anstrengende Teil des Abends. Ich stand 2 Stunden am Grill und versorgte über 40 Personen mit Fleisch und Wurst. Wir hatten tolle Preise von unseren Sponsoren bekommen. Beach Buddy, Angelführer, Rutenhalter, Vorfachtaschen, Brandungsvorfächer, Angelstuhl, Rutentransportrohr, Gaslampe und noch viel weitere tolle Preise.

Sponsoren:

  • Mega-Angelcenter Martins, Rahlstedt
  • Exori
  • Germania Teamsport, Berlin
  • Brandungsanglershop, Lütjenburg
  • Der Angelführer, Udo Schröter
  • MickyOH (Für die Örtlichkeiten)
  • Angelhaus Koss
  • Dieter Eisele

Viele Grüße, Marco