Ende März genauer gesagt am 31.03.2001 trafen wir uns am Nordstrand auf der Insel Rügen. Die Bedingungen waren denkbar schlecht. Tagelanger Wind um Ost drückten das Wasser von der Küste fort und die Temperaturen luden auch nicht gerade zum Angeln ein. Trotz alledem trafen sich 14 Sportfreunde auf Rügen und wollten ihr Glück versuchen. Von unserem Verein nahmen 10 Sportfreunde am Angeln teil. Die restlichen Sportfreunde waren Gastangler vom Friedländer Angelverein, die sich uns anschlossen.

2 GMA MAV 2001 © Frank Brauer

2 GMA MAV 2001 © Frank Brauer

Zum Problem des Niedrigwassers kamen noch andere hinzu, die hier aber nicht weiter erwähnt werden sollen, da sie hinlänglich ausdiskutiert wurden. Mit Fisch sah es jedenfalls recht dürftig aus. Gefangen wurde zwar einiges aber massige Fische hatten nur 5 Sportfreunde. Insgesamt kamen 6 massige Fische ans Ufer, darunter 5 Alande und eine Flunder. Den größten und einzigen verwertbaren Plattfisch fing R. Piontek mit 34 cm. Den größten Aland gab es gleich in dreifacher Ausführung. V. Hecht, B. Muranka und M. Buenger konnten sich je über einen 37 cm Aland freuen. Volker wurde die Ehre zu Teil noch ein weiteres Exemplar dieser Spezies zu erwischen. Ebenfalls Ersatzdorsch sprich Aland erangelte sich T. Quack. Dorsche bekamen wir leider nicht zu sehen. Frank Brauer 2001