26 Kleiner Schurcup 2000. Der kleine Bruder des grossen Schurcups, dass 2 Gemeinschaftsangeln der Superlative…Der Kleine Schurcup hat stattgefunden, mit einem grossen Teil von unserem Club…

26 Kleiner Schurcup 2000

218 Teilnehmer und viel Frust viel Fun… Am Strand der Ostsee war kein Angelplatz mehr, fuer Privatangler, Frei. Der kleine Schurcup, die zweite Veranstaltung die Uwe Boettcher für uns aus ganz Deutschland angereiste Angler auf die Beine stellt. Mit einer Teilnehmerzahl von 218 Sportfreunden schon fast ein grosser Cup. Jedes Jahr kündet Uwe an den kleinen Schurcup auf 150 Teilnehmer zu begrenzen und immer wieder kann er es nicht über das Herz bringen die 50 bis 100 Anmeldungen die zuviel sind abzulehnen. Zum Glück für uns und manchen anderen Sportfreund. Allerdings ist mit 300 Anglern der Sack Voll, der Dänschendorfer Hof hat damit seine Kapazität wohl erschoepft. Wie in all den anderen Jahren fand auch der kleine Bruder wieder hier in Dänschendorf auf Fehmarn statt, zumindest war hier der Treffpunkt. Mit Grabi, Enrico, Manfred, Mario, Stefan, Heiko und mir waren wir sieben Mann vom FFT, dazu kam noch Alex unsere Mitstreiterin. (Ehefrau von Grabi) So zogen wir aus um Fische zu fangen. Was nicht heissen soll das die Fische sich fangen lassen wollten denn der Vorsatz war da aber die Umsetzung……..! Unsere Sektoren in denen wir antreten sollten waren : Altenteil (Manfred), Marinenleuchte (Grabi) ,Westermarkelsdorf (Enrico), Miramar (Stefan), Bojendorf (Mario), Presen (ich) und in Katherinenhof (Heiko und Alex). Die südwestlichen Sektoren hatten guten auflandigen Wind, anfangs um 5 später zunehmend auf 8. Auch unser Freund Jörg Schneider vom MAV Schwerin sass in Westermarkelsdorf und trotzte den Stürmenden Wogen. Nun hat wohl jemand vergessen den Bartelträgern zu sagen auf welchen Plaetzen am Strand das FF-Team sitzt, irgendwie bissen die Brocken immer bei den Nachbarn? Eine Leidensgeschichte kann ich von mir selbst berichten. Der Strand von Presen viele Wissen, ja Toll die Muschelkante, jupp so ist es. Genau die hatte ich in 70 bis 90 Meter genau vor der Nase. Eine leichte Brandung die sich von Suedwesten um die Insel schob versprach im grunde vorraussetzungen wie aus dem Bilderbuch. Allerdings als ich sah das der Strand ungefaehr 20 Meter breiter war hatte ich kein gutes Gefuehl mehr. Vorweg der beste im Sektor Presen hatte 7 Fische. Also 15:30 Uhr Angelbeginn, erster Auswurf. Zum testen, auf Grund des Kutter und Küste Artikels nahm ich zur Abwechslung mal 0,14 mm geflochtene Hauptschnur mit 0,30 geflochtenen Schlagkopf.

Schurcup 2000 - Foto © MaBoXer

Schurcup 2000 – Foto © MaBoXer

Eine gute Stunde später rappelte es in der besagten Rute ,nachdem ich die Rute in die Hand nahm verlor sich sofort jeder Widerstand. Kein Blei mehr dran, auch kein Fisch und nach dem restlosen einholen war alles Klar die komplette Schlagschnur war futsch. Beim naechsten Biss an dieser Rute das selbe Spiel und beim dritten auch. Also 3 mal alles weg, ich baute verzweifelt auf Monofile 0,33 mm um und konnte so wenigsten schon mal einige Untermassige heil ueber die Muschelkante kurbeln. Leider kam nur eine halbe Stunde vor Schluss noch ein einizger massiger Dorsch in meinen Fischeimer. Als Anmerkung und zum nachrechen der zweitebeste im Sektor Presen hatte 4, der dritte 3 Fische. Ich werds ueberleben. Die Tombola brachte uns doch noch einige gute Preise. Wie in jedem Jahr hatte Uwe auch diesmal wieder einen Lastwagen voll Praesente vorfahren lassen. So langsam wird er wohl das Ende der Fahnenstange erreichen, denn wenn jeder teilnehmende Sportfreund bei der Tombola einen Preis erhaelt gibt es keine weitere Steigerung mehr. Aber wollen wir uns beschweren ? Nie ,den alles was Uwe macht, macht er fuer die Sportfreunde, der Natur und fuer die Kinder. So hatte Alex trotz Schneidertag eine wunderbare Tele-Pike 50 – 100 gr von DAM gewonnen. Grabi hat, nachdem er fiebernd bei jedem “Andreas….” Aufruf nervoeser wurde, eine Klasse Angelrolle zu seinen zwei Fischen gewonnen. Mario erhielt eine Schirmmütze und einen Rucksack zu seinem 39cm Dorsch. Enrico fing zwar auch einen 39cm Dorsch, ging aber bei der Tombola Leer aus. Manfred konnte nicht nur eine schoene 40 cm Platte ueberreden an Land zu kommen, er bekam bei der Tombola auchnoch eine Super Spinrute dazu. Heiko hatte auch Pech, keinen Fisch und keinen Preis. Auch ich hatte “nur” einen 39cm Dorsch und bekam noch eine Klasse Angelrolle von DAM Quick SEL 165 oben drauf.