3. Gemeinschaftsangeln 2000 am Strand von Bojendorf, auf Fehmarn am 08.04.2000. Die GMA Leitung hatten Heiko, Marco und Jango. Es wurde mit 12 Teilnehmern gefischt und 24 Fische gefangen. Das Wetter war super, der Wind kam aus umlaufenden Richtungen mit Windstaerke 1.

FunFishingTeam in Bojendorf auf Fehmarn 2000

Brandungsangeln in Bojendorf © MaBoXer

Brandungsangeln in Bojendorf © MaBoXer

Was fuer ein Wetterchen…Null Wind…dafuer aber auflandig. Kein Regen oder Schnee, Sternenklare Nacht mit Minusgraden… Toll ! Aber mal ernsthaft, was will man mehr. Wir hatten zu Beginn unseres Gemeinschaftsangeln um 16:00 Uhr noch leicht auflandigen Wind mit Staerke 2 und ganz leichte Brandung. Wir sassen mit 5 Sportfreunden vor meinem Beach-Buddy und kloenten noch gute 3 Stunden in denen kaum etwas passierte. Gegen 19:00 Uhr bekamen wir die ersten, sehr vorsichtige, leichte Bisse. Viele kleine Fische waren am Werk von denen aber keiner gelandet wurde, warum auch ! Manni fing dann um 19:30 Uhr mit der ersten Platte an und es folgten bei den anderen Sportfreunden nach und nach einige schoene Dorsche, allerdings nicht wie gehofft am ganzen Strand sondern mehr auf der linken Seite von Bojendorf. Dort sass auch unser Andreas mit sieben Fischen. Gegen 21:00 Uhr riss die Wolkendecke voellig auf und gab den Sternenhimmel frei, der Wind schlief total ein und die See sah aus wie ein Spiegel, glatter geht`s nicht mehr :o). Man merkte wie von links nach rechts ein Schwarm Dorsche durchzog. Die guten Dorsche wurden links gefangen, wir auf der rechten Seite bekamen die Fehlbisse der kleinen als ueberbleibsel.

Brandungsangeln in Bojendorf © MaBoXer

Brandungsangeln in Bojendorf © MaBoXer

Zu erzaehlen bleibt noch das uns wohl ein Sportfreund der Trolling-Gruppe mit seinem Motorboot direkt vor den Angelplaetzen langschipperte. Zum Spass um Ihm anzuzeigen wie dicht er unter Land faehrt holte ich meine Rute ein und warf Ihm direkt (~20m) hinter das Heck, ich ueberwarf sein Fahrwasser locker um 20 m .Ich weiss nicht ob er es mitbekommen hatte, jedenfalls aenderte er seine Fahrtrichtung. Hier an dieser Stelle vielen Dank an diesen Sportfreund ,er kann von Glueck reden das ich nicht sein Schleppsystem erwischte. Ich moechte auch noch mal an die Netzfischer appelieren. Wir sind keine Super Weitwerfer (130m) aber es ist doch sehr verwunderlich das man in dieser Entfernung Langleinen und Netze erwischt die nicht markiert sind. (Nicht immer aber immer oefter :o(( ). Wir hatten in Bojendorf bei dem Superwetter natuerlich viele nette Zaungaeste. Das “Nett” meine ich wirklich so ,es wurden viele “vernuenftige” Fragen gestellt von Urlaubern die auch irgendwo Angeln wollten. Einige einheimische Insulaner Fachsimpelten mit mir ueber Wurftechnik, Geraete und Angelplaetze. (Immer gut zuhoeren,man lernt nie aus). Mehr zu Bojendorf unter den Strandtips. Um 0:00 Uhr machten wir Schluss. Das Ergebnis von 24 Fischen bei so schoenen ruhigen Angelbedingungen ist nicht schlecht. Ich habe auch einige Fotos gemacht die allerdings erst noch Entwickelt werden muessen. Bitte etwas geduld ! Nach unserem Angeln standen wir noch einige Zeit auf dem Parkplatz. Die einen Kloenten die anderen kratzen das Eis von den Scheiben Ihrer Pkw. Es wurde Nachts knackig Kalt. (-2°).