Am 14.09.2002 führten wir das 5 Gemeinschaftsangeln vom BAC FFT durch. Wir waren 15 Sportfreunde, dazu unser Gast Michael (MichaelB). Mit 16 Sportfreunden ging es also an den Südstrand bei der Ferienresidenz. Der Samstag fing sehr schön an. Enrico und ich waren Morgens um 10:00 Uhr schon auf Fehmarn mit einigen “Boardis” verabredet (Extra Bericht) und konnten so den Tag mit Sonne und Klönen genießen. Das eigentliche FFT Angeln sollte erst am Nachmittag um 14:30 Uhr stattfinden. Fing es ja auch, nur mit einer Rundreise über Fehmarn um nach fast 100 Km (für uns drei), die anderen hatten nur ca 80 Km wieder am Ausgangspunkt anzukommen und das mit unserem Gast hintendran. Michael, Ich bitte im Namen aller vielmals um Entschuldigung.

FunFishingTeam in Südstrand auf Fehmarn 2002

Brandungsangeln am-Südstrand 2002 © MaBoXer

Brandungsangeln am-Südstrand 2002 © MaBoXer

Erster Stop, Altenteil.

Die Ankunft dort war toll, nach und nach trafen die restlichen Clubbis in Altenteil ein. Unser Blick über den Deich verschlug uns die Sprache. Sehr hohe Wellen und ein Wind mit 6 Stärken schlug uns entgegen. Ganz Altenteil war ausgesteckt für ein Vereinsangeln und somit konnten wir den nächsten Strand aufsuchen.

Brandungsangeln am-Südstrand 2002 © MaBoXer

Brandungsangeln am-Südstrand 2002 © MaBoXer

Zweiter Stop, Niobe.

Wir also wieder rein in die Autos und ab nach Niobe!!! – Immernoch auflandiger Wind und auch noch mit 6 Stärken? Ein Blick über diesen Deich sah irgendwie nach Altenteil aus. Hohe Wellen und massig Kraut darin. Also zum nächsten Stop Meeschendorf / Südseite.

Dritter Stop, Meeschendorf.

Sandstrand, Strandkörbe und Ententeich prägte diesen Strand. Wir kamen dort mit einer Handvoll Jungs von uns an, aber die Hälfte fehlte. Nach einer kurzen Zeit klärte sich dies aber auf. Die andere Hälfte war am Südstrand Ferienresidenz gelandet, dort war der Strand aber dann in Ordnung. Ententeich, dafür aber kein Sommergras und vor allem Ablandig. Wieder in die Autos und ab zum Südstrand Ferienresidenz.

Brandungsangeln am-Südstrand 2002 © MaBoXer

Brandungsangeln am-Südstrand 2002 © MaBoXer

Der letzte Stop, Südstrand Ferienresidenz

Hier waren wir doch schon? Na egal zumindest waren hier ruhige und erholsame Angelbedingungen. Angelbeginn war 18:00 Uhr und es sollte bis 1:00 Uhr gefischt werden. Nach einer lustigen Ködertauscheinlage konnten wir dann unsere Plätze beziehen. Nach dem ersten netten Eindruck am Strand und aufstellen unserer Gerätschaften, marschierten wir gen Grill der irgendwo schon lecker Bratwurstduft verbreitete.

Zwischendurch machten uns Hamburger darauf aufmerksam das hier Grillen am Strand verboten sei, was natürlich nicht stimmte. Ein weiterer Hamburger der dort sein Claim mit einer 10qm² Hamburg-Fahne vorm Ferienhaus abgesteckt hatte, wollte mich auch noch anmachen und hielt sich für ziemlich wichtig. Wer Geld hat – hat die Macht – macht nichts …

Wir hatten herrliches Wetter, Null Wind, keinen Regen und einen wunderschönen Sonnenuntergang. In der Nacht dann einen fantastischen Sternenhimmel mit zahlreichen Sternschnuppen. Woher ich das weiß? Ich hatte dafür viel Zeit! Warum ich das schreibe? Weil sonst nichts passierte!

Die Sonne war das Beste beim 5 GMA © MaBoXer

Die Sonne war das Beste beim 5 GMA © MaBoXer

Nun so gingen dann die Stunden ins Land, ohne Biss. Gegen 0:00 Uhr fing ich dann schon langsam an einzupacken. Es war ein sehr ruhiges und erholsames Treffen auf Fehmarn mit ausgesprochen vielen sehr lustigen und aufbauenden Zwischeneinlagen die es aber in sich hatten. Das am Angelende übliche Treffen verlief so ruhig wie erwartet, ohne viel Diskussionen. 16 Angler 0 Fische.Die einzigen Wasserkreaturen die wohl reichlich Hunger hatten waren diese Freunde:

Krabben © MaBoXer

Krabben © MaBoXer

Fazit:

Es war garnicht so lustig wie es sich anhört bzw.liest, und wie vielleicht mancher meint es nehmen zu können.
PS: Ich habe meine FFT Jacke dort liegen gelassen.
Alles in allem: Nie wieder so einen Tag.