K.Hebel mit Sohn, sowie E.Voges und meiner Einer. Zu viert am Strand von Katharinenhof. Was fuer ein Strand, eine Welle und tolles Wetter… Wir trafen uns bei “Maci” gegen 13:00 Uhr, ein Angler “Blind-Date”. Ich hatte wohl das Foto das mir Klaus noch kurz vor unserem Treffen per EMail rueberschickte nicht ordentlich angeschaut, denn Ich hatte Ihn fast nicht erkannt. Blind Date, jetzt weiss ich wer das Wort Blind erfunden hat.. ICH.

Zu viert am Strand von Katharinenhof

Klaus und Sohn - Foto © MaBoXer

Klaus und Sohn – Foto © MaBoXer

Wir sassen noch ein wenig und unterhielten uns ueber seinen Angeltag am Vorabend, fuenf Fische in Westermarkeldorf rechts, das war Klasse und sollte an diesem Abend ersteinmal ueberboten werden. Also los wir wollten nach Katharinenhof auf der Ostseite Fehmarns. Da ich so ein privates Angeln immer gerne nutze um auch mal einen neuen, mir unbekannten, Strand auszuprobieren ging es also mal dort hin. Der Wind bliess aus Suedost mit Windstaerke 4, prima Wellen am Strand. Alle Mann aufbauen….

Fix Aufgebaut und ran an den Fisch © MaBoXer

Fix Aufgebaut und ran an den Fisch © MaBoXer

Wir kamen nun sehr zeitig am Strand an , um 14:00 Uhr hatten wir unsere Sachen unten am Wasser. Wobei zu sagen ist das der Abstieg zum Wasser durch das kleine Waeldchen sich etwas schwierig erwies da ein Boot mitten im Weg lag. Egal, runter kommen sie alle. Also wurde das Geschirr aufgebaut und ein wenig gefachsimpelt. Laut seiner eigenen Aussage ist Klaus ein “Anfaenger” in der Brandung und dennoch hatte er genau soviel Fisch wie ich. Wenn man es genau nimmt sogar einen mehr. Ein unbekannter Strand, als Test fuer unsere Club – GMA `s. Ich wusste fast garnichts ueber Katharinenhof und das war eigentlich schon sche….! Denn, Probiert man etwas neues aus geht man nicht selten Leer nach Haus (reimt sich). Von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr tat sich genau genommen Nichts. Ausser das Enrico um 15:00 Uhr anrief und nachkommen wollte. Er traf dann gegen 18:00 Uhr bei uns ein und gesellte sich zu uns. Ihn traf es an diesem Tag am haertesten. So um 22:00 Uhr die ersten Bisse bei mir. Klaus hatte aber schon einen Seescorpion von 27 ! cm raus.Hmmm. Dann knallten beide Ruten und ich schraubte zwei Dorsche von 36 und 42 cm raus.

Strand Katharinenhof Rechts © MaBoXer

Strand Katharinenhof Rechts © MaBoXer

(Meine gut 30 cm Aalmutter mußte ich wegen der neuen Artenschutzgesetze zuruecksetzen). Klaus noch einen guten Dorsch und eine Platte. Feierabend nurnoch abundzu einen Untermassigen sonst nichts. Enrico riss sich einige Keulenschnuere und Vorfaecher ab, verlor an einer Rute seinen Spitzenring und packte entnervt und ohne Fisch um 0:00 Uhr seine Sachen ein. Klaus und Sohn folgten ihm um 1:00 Uhr. Sie verabschiedeten sich mit dem Wunsch das man sich wiedersieht. Klaro machen wir das. Ich blieb allein am Strand zurueck in der Hoffnung noch was zu fangen. Bisse hatte ich ja noch..Sogar ein paar richtig gute.!!! Sieht auch gut für Meerforelle aus ?!!

Angeltour Katharinenhof © MaBoXer

Angeltour Katharinenhof © MaBoXer

Um 3:30 Uhr packte ich dann auch zusammen. Ergebniss 15 Untermassige keinen einzigen guten mehr. *Pfuuuuf* Naja aber schoen war es trotzdem. Und wenn ich mal wieder Zeit habe und Klaus auch dann treffen wir uns wieder zum angeln. GARANTIERT. Vielen Dank fuer den tollen Angelabend an euch beide. Ich hoffe es hat Euch Spass gemacht. Um einen schoenen gemuetlichen Angelabend zu Erleben. braucht es schoenens Wetter, eine gute Welle und nette Sportfreunde. Nicht unbedingt viele Fische. Petri Heil. PS: Einen schoenen Gruss an die beiden Spinnangler die kurz zu uns kamen um sich ein paar Strandtips zu holen. Ich hoffe unser Sportfreund aus den Staaten (USA) hat den Abend noch etwas gefangen. Falls Ihr Euch hier angesprochen fuehlt und Euch Erkennt und auch daran erinnert dann schickt doch mal eine EMail.

Die Sandbank in Katharinenhof ist gut zu erkennen © MaBoXer

Katharinenhof © MaBoXer

Nach einer etwas laengeren Unterhaltung wollten die zwei nach Bojendorf zum Meerforellen Blinkern fahren. Leider haben sie sich nicht mehr gemeldet.