Ein neuer Trend kommt wieder einmal aus Amerika. Nachdem zu fetten Sounds Aerobic und Zumba® zelebriert wurde und damit eine Massenbewegung ins Leben gerufen wurde, wird nun anhand des Alphabetes die nächste Stufe der extremen Fettverbrennung angeworfen. Bokwa® ist gleich Kickboxen gemischt mit Tanzen. Ist das der ultimative Trend?

Tanze nicht deinen Namen sondern Buchstaben

Ist Bokwa® so einfach? Hat die Waldorfschule nicht bereits ein Unterrichtsfach das da „Tanze deinen Namen“ heißt? Gut, gut beim Bokwa® wird nicht der Name getanzt sondern eher das gesamte Alphabet runtergerockt. Erfolgreich wird dieser Fitnesstrend jedoch erst durch das Ergebnis, die Fettverbrennung soll enorm sein.

Zumba kennt jeder aus der Fitnessszene. Immer hat man sich vorgenommen, sich im Fitnessstudio in die Schlange der Teilnehmer einzureihen und mitzumachen, doch kam bisher immer etwas dazwischen. Erst passten die Termine nicht, dann kam der Sommer wo jeder eher schwimmen geht statt sich mit Zumba® auszupowern. Doch der Zug ist jetzt abgefahren!

Treten, Springen und Tanzen

Bokwa ® bietet eben doch wieder etwas anderes. Keine Zählschritte (1,2,3 Hopp) keine festgelegte Choreographie. Beim Bokwa® bewegt man sich nach der Musik und tanzt die Buchstaben der Alphabetes.

Was mir nun aber völlig unverständlich ist. Es wird behauptet das jeder der sich bewegen kann und das Alphabet kennt, diesen Fitnesstrend ohne Choreographie mitmachen kann. Doch wenn ich mir das zweite Video ansehe, sehe ich für mich das jeder Buchstabe mit bestimmten Figuren belegt ist, die erlernt werden müssen um mitzumachen und das wäre dann doch wieder eine Choreographie.