Ein Urlaub in Norwegen ist bei vielen Menschen in jüngster Zeit immer beliebter geworden. Kein Wunder, das Land hat schließlich einiges zu bieten: wunderbare Natur, tolle Sehenswürdigkeiten und Menschen, die offen sind für alles Neue, was sich ihnen bietet. Ein Urlaub mit dem Mountainbike ist da noch eine ganz besondere Sache. Eines gleich vorweg: Wer sich für das Radfahren in Norwegen entscheidet, muss nicht zwangsläufig das eigene Rad mit die Ferien nehmen. Auch vor Ort gibt es viele Anbieter, die Räder ausleihen und zwar Räder unterschiedlicher Qualität und Größe. Wer sich also für eine längere Tour entschieden hat, der kann ebenso den gewünschten Drahtesel haben, wie jemand, der einfach nur ein Stückchen spazieren fahren möchte. Sehr beliebt geworden ist auch das Radwandern, bei dem ausgewählte Strecken genauestens erkundet werden können und bei denen der Urlauber die Chance hat, das Land auf ganz besondere Art und Weise kennen zu lernen.

Doch egal, ob Sie sich nun für eine Tagestour entscheiden oder lieber das Radwandern ausprobieren wollen – eventuell sogar mit der ganzen Familie? – Norwegen bietet immer verschiedene Strecken, die doch aber allesamt spannend sind. Fahren Sie mit dem Fahrrad durch den Wald, durch Hochgebirge, durch Täler und entlang der schönen Fjorde. Sie allein entscheiden, wann Sie welche Strecke wählen möchten und was Sie dabei erleben wollen. Entlang der Strecken gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine Rast einzulegen. So können Sie in einer gemütlichen Gaststätte Kraft – und Energie – tanken oder Sie entscheiden sich einfach für ein Picknick im Freien. Wann immer es etwas Interessantes zu sehen gibt, können Sie anhalten und es erkunden.

Für das Radfahren in Norwegen bieten sich verschiedene Touren an, die vor allem für Radler angelegt wurden, auf denen Sie aber auch zu Fuß unterwegs sein können. Die Routen sind aber extra für die Radfahrer ausgeschildert. Nutzen Sie für die bessere Orientierung die Radwanderkarten und die Routenbeschreibungen.

Wählen Sie beispielsweise die Nordseeroute oder die Route entlang des Telemark Kanals. Interessant ist für jeden Radwanderer auch der Rallar-Weg, spannend sind die Küstenroute oder die Numedalsroute. Radeln Sie von Voss nach Bergen, von Haukeli über Hovden nach Kristiansand oder erkunden Sie ein Stück des Landes auf der Mjosa Radtour. Wie gesagt, Sie können die Touren allein angehen oder geführt durch einen Ortskundigen. Dabei sind die Wege aber so gut ausgeschildert, dass Sie tatsächlich sehr gut allein weiterkommen und nicht auf die Hilfe eines Ortskundigen angewiesen sind – wobei Sie bei einer geführten Tour natürlich viele interessante Details erfahren können.

Anzeige
Numedalsroute