Ein Angelurlaub an der Nordseeküste von Dänemark muss nicht gleich bedeuten, das du hier auf Komfort verzichten musst. Ein tolles Ferienhaus in Küstennähe hat doch einige Vorteile. Die dänische Nordseeküste bietet Dir knapp 400 Kilometer schönsten Strand. Dieses besondere Flair mit der wunderschönen Dünenlandschaft, dem nicht enden wollenden Wattenmeer und einem erstklassigen Sportangebot für Wassersportler sind nur einige der Vorzüge des dänischen Küstengebietes.

Gerade für uns deutsche ist Dänemark ein tolles Urlaubsland. Sonne, Strand und Meer erwarten uns in einer fast greifbaren Nähe. Wir brauchen uns nicht einmal großartig umzustellen, da die Vegetation sich nicht besonders verändert und doch ist es wieder ein ganz anderes empfinden durch die Klimazone.

Was ist für uns Angler schlimmer als nichts zu fangen? Wenn die mitgereiste Familie im Urlaub zu kurz kommt. Daher ist es uns besonders wichtig, nicht nur ein tolles Angelrevier zu finden, sondern neben einem schönen Ferienhausaufenthalt an der dänischen Nordsee zu verbringen, auch tolle Erlebnisse für die ganze Familie zu finden.

In Billund findest du die wohl bekannteste Attraktion in Dänemark, das Legoland®. in Ribe einige schöne Sehenswürdigkeiten und natürlich den Nationalpark Wattenmeer. Ein weiterer Nationalpark ist Fanø, hier hingegen ist eine Robbensafari ein absolutes Muss. Holmsland Klit bietet für Kinder Legoland®, Adventure Park oder das Spieleland in Bork. Wenn das Meer, Baden und Strand nicht reicht, findest Du in Dänemark eigentlich, in der Nähe deines Ferienhauses, immer etwas das auch für Deine Frau | Freundin und Kinder das richtige bietet.

Und wenn nichts hilft, gibt es immer noch die Romantik am Strand.

Romantik im Angelurlaub an der Nordseeküste © MaBoXer.de

Romantik im Urlaub © MaBoXer.de

Angelurlaub an der Nordseeküste

Jedes Jahr tummeln sich hier viele Surfer, Segler und Kytesurfer. Viele Urlauber kommen zum Baden, wandern oder für ausgiebige Fahrradtouren nach Dänemark. Aber auch wir Angler haben an der Nordsee unsere Reviere die nicht nur Abwechslungsreiches Angeln bieten, sondern auch den einen oder anderen besonderen Fisch für uns bereit halten. Ich rede hier nicht unbedingt vom Knurrhahn, Plattfisch, Hering, Makrele oder Petermännchen, sondern eher vom kapitalen Dorsch, Meerforelle, Wolfsbarsch oder sogar Hai.

Der Küstenstreifen von Blåvandshuk Fyr bis zu den Molen am Hafen von Hvide Sande bietet weite Strände zum fischen. In Hvide Sande drückt auch die Nordsee in den Ringkøbing Fjord. Vom Hvide Sande Nordstrand über Thyborøn, Hanstholm bis ganz hinauf nach Skagen kann niemand etwas falsch machen. Wobei besonders Skagen eigentlich jedem Angler etwas sagen sollte.

In Skagen in der Brandung zu angeln ist der helle Wahnsinn. Freunde von mir fingen hier Plattfische im Doppelpack, jenseits der 50 cm Marke. Die Küste bietet uns Anglern also einfach alles was das Herz begehrt. In Thyborøn befindet sich der Einlass der Nordsee in den Limfjorden und dieser führt über Aalborg bis nach Hals und dort wieder hinaus.

Für den Angelurlaub an der Nordseeküste bietet sich in erster Linie das Brandungsangeln, das Spinnfischen und das Kutterangeln an. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit an einem Put and Take Forellensee im Inland zu angeln und dort große Lachsforellen zu fangen. Aber die Nordsee ist doch etwas ganz anderes als ein Forellenpuff.

Angeln in der Brandung an der Nordsee

Angeln in der Brandung ist mit den Gezeiten kein leichtes angeln. Mal eben die Köder rein werfen, ins Dreibein stellen und endlos warten bis etwas beißt, ist nicht das Angeln bei Ebbe und Flut. Es ist nicht anderes als in Ijumiden in Holland oder das angeln auf Zeeland.

Wie Frank in seinen Berichten über Holland schon erwähnte, der Angelplatz beim Brandungsangeln, wird alle 30 Minuten nach Vorne oder Hinten verlegt. Das Wasser geht, das Wasser kommt. Bei auflaufenden Wasser sind die Bedingungen besser. Das gilt auch für die Fjorde in Dänemark oder Norwegen. Auflaufendes Wasser bringt den Fisch mit.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit wenn es erlaubt ist mit der Brandungsrute von einer Seebrücke – oder von einer der Molen (Hafeneinfahrten) zu angeln. Die einfachsten Köder sind wie in der Ostsee auch, der Wattwurm, Seeringelwurm oder Hering / Heringsfetzen.

Datenschutzhinweis!

Das Video startet nicht automatisch und wurde mit dem „Erweiterten Datenschutzmodus“ in einem IFrame eingebunden. Erst wenn Du in dem Player auf Start klickst werden Statistiken und Daten an YouTube® übermittelt.

* Erweiterter Datenschutzmodus aktiviert

Angeln am Forellensee in Dänemark

Put and take Forellensee in Ribe in Dänemark. Eine 20 Stunden Stempelkarte am Storkesoen Forellensee kostet z.Z. 80 Euro mit einer Rute oder zweimal 10 Stunden Stempelkarte mit 2 Ruten zu z.Z. 116 Euro. Das ist nicht zuviel, wenn man die Qualität des Gewässers und der Fische berücksichtigt. Das Video unten von MikesBigTrouts sagt eigentlich alles aus, was es zum angeln in diesen Seen zu wissen gibt.

Datenschutzhinweis!

Das Video startet nicht automatisch und wurde mit dem „Erweiterten Datenschutzmodus“ in einem IFrame eingebunden. Erst wenn Du in dem Player auf Start klickst werden Statistiken und Daten an YouTube® übermittelt.

* Erweiterter Datenschutzmodus aktiviert

Fazit

Als Angler freuen wir uns natürlich über Top Angelreviere und schöne Fische. Doch unser Hobby ist halt auch abhängig vom Wetter. Wenn du deinen Angelurlaub an der Nordseeküste bereits ein Jahr im voraus planst, denke immer daran, das dein Ferienhaus einen entsprechenden Komfort bieten sollte. Wenn du eine Woche oder vielleicht sogar zwei Wochen ein Ferienhaus buchst und dann spielt das Wetter nicht mit, kann es sein das du dein Domizil öfter siehst als den Strand.