Wenn Sie einen aktiven Urlaub verbringen wollen, so stehen verschiedene Sportarten natürlich an erster Stelle. Dabei sind die Touren mit dem Rad ganz besonders beliebt. Die einen radeln einfach in der Landschaft herum, was eher an Spazierfahrten erinnert, und erkunden so die Umgebung. Die anderen wiederum nehmen sich täglich anspruchsvolle Touren vor und fahren mit dem Mountainbike schwierige Touren im Gebirge. Wieder andere kombinieren den Anspruch des Radfahrens mit einer entspannenden Tätigkeit – wie zum Beispiel dem Angeln. Für einen Angelurlaub kommen verschiedene Regionen im In- und Ausland in Betracht und in den meisten Fällen ist es ein Leichtes, den See oder die Angelstelle mit dem Rad zu erreichen. So zum Beispiel in Südschweden. Die Seen hier sind bekannt für ihren Fischreichtum. Angeln Sie Hechte, Barsche oder Aale, dies sind die in den Seen am häufigsten vorkommenden Fischarten. Sie benötigen nicht einmal einen Angelschein, müssen sich aber teilweise anmelden. Von Ihrer Unterkunft aus kann es mit der nötigen Ausrüstung und dem Rad direkt an den See gehen.

Besonders empfehlenswert ist in Deutschland das Neue fränkische Seenland. In kaum einer anderen Region lassen sich Angel- und Radurlaub so wunderbar miteinander kombinieren, wie hier. Von den Ferienunterkünften können Sie direkt an den See gelangen, so an den Brombachsee oder den Altmühlsee. “Erfahren” Sie dabei mit dem Fahrrad die schöne Umgebung, wobei Sie sogar eine längere Tour einlegen können, denn der bekannte und beliebte Altmühlradweg führt hier entlang. Ein eigenes Rad müssen Sie nicht mitbringen, Sie können sich einfach eines leihen. Am See angekommen werden Sie feststellen, dass dieser ein kleines Paradies für Sie als Angelfreund darstellt. Hier tummeln sich Karpfen und Hecht, Waller, Zander und Weißfisch. In den meisten Unterkünften werden Angelkarten vergeben, die für die einzelnen Seen oder Flüsse gelten. Eine Besonderheit gibt es noch beim großen Brombachsee. Wenn Sie möchten, haben Sie hier die Gelegenheit die Bootslizenz einfach mit zu erwerben.

Solch ein kombinierter Angel- und Radurlaub ist für jeden geeignet, der den Urlaub nicht einfach nur am See liegend verbringen möchte. Selbst im Winter ist das möglich. Die Zeiten, in denen die genannten Angelkarten ausgegeben werden, unterscheiden sich aber nach Winter- und Sommermonaten.

Ein Tipp noch zum Schluss: Informieren Sie sich rechtzeitig über die Bedingungen, unter denen in Ihrem gewählten Urlaubsort geangelt werden darf. Denn nicht überall können Sie die Angel einfach so auswerfen und benötigen einen Angelschein oder eine andere Erlaubnis – je nach Reiseland. Auch können Sie nicht an jedes Gewässer mit dem Fahrrad gelangen, was Sie bei Ihrer Planung berücksichtigen sollten.