Erfahrenen Anglern, die den Umgang mit starken Strömungen beherrschen und die mit den besonderen Begebenheiten stark befahrener Gewässer umzugehen wissen, bietet der Langelandbelt hervorragende Fangmöglichkeiten. Die Hauptschifffahrtsstraße in der Ostsee zwischen Langeland und Lolland verfügt über ein breites Arten-Spektrum und gute Fangmöglichkeiten während des gesamten Jahres. So ist es möglich, sowohl Schollen als auch Flundern, Dorsche (Großdorsche können hier während des gesamten Jahres geangelt werden, besonders eignen sich jedoch die Monate Januar bis März), Steinbutt sowie Meerforellen, Hornhechte oder einen Leng zu fangen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Starke Strömung im Langelandbelt

Aufgrund der bereits erwähnten, starken Strömungen jedoch, ist unerfahrenen Anglern beziehungsweise Personen, die bisher unerfahren im Umgang mit Booten sind, eher davon abzuraten, hier auf eigene Faust den großen Fang zu suchen. Da jedoch der Angelsport auf Langeland den wohl beliebtesten Freizeitsport darstellt, werden zahlreiche Angeltouren angeboten. Wer bisher noch keine oder nur wenig Erfahrung mit dem Angelsport hat, kann in Tranekaer die Fischerschule besuchen und sich hier zu bezahlbaren Preisen das Angeln von zertifizierten Ausbildern beibringen lassen.

Die Insel Langeland, die dem Langelandbelt seinen Namen gab, verfügt über zahlreiche Möglichkeiten, Boote zu chartern. Wer also lieber unabhängig sein möchte und über ausreichend Erfahrung verfügt, wird nicht lange nach einem geeigneten Boot mit ausreichender Bootsversicherung suchen müssen. Und auch sonst ist die Region eine Reise wert. Aufgrund der langgezogenen Form der Insel, ist das Meer auf Langeland nahezu allgegenwärtig und umgibt die hügelige Landschaft geradezu malerisch. Sollte das Wetter also mal nicht zum Angeln einladen, bietet die Insel zahlreiche Möglichkeiten, die Reise dennoch zu genießen.

Langelandbelt interessant für den Angelsport

Da Langeland zu den dänischen Südseeinseln zählt, herrscht hier ein milderes Klima als im Rest des Landes. Die Sommermonate sind bei Durchschnittstemperaturen von 20 bis 25 Grad eher mild, Temperaturen über 30 Grad werden selten erreicht. In den Wintermonaten liegen die Temperaturen nur selten unter null Grad. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Langelandbelt, besonders für Freunde des Angelsports, als Reiseziel durchaus zu empfehlen ist.