Wenn man als passionierter Angler in vielen Seen und Gewässern gefischt hat, gilt es neue Jagdreviere zu erschließen. Ein guter Grund einmal über den einheimischen Beckenrand zu schauen. Wo findet ein Angler die perfekten Bedingungen, die er für sein Vorhaben braucht?

Fischen in neuen Gefilden

Da wäre zum einen der Bestand in dem neuen Gewässer. Welchen Fisch möchte ich angeln und wo finde ich diesen? Dann kommt es zum anderen natürlich auch auf das Gewässer selbst an. Nicht unbedingt in jedem Gewässer finde ich den Fisch, den ich gerne angeln würde. Daher sollte sich jeder Angler, der etwas auf sich hält, neue und unbekannte Gewässer vorab genau unter die Lupe nehmen. Möchte ich in Seen oder vielleicht sogar im Meer fischen? Ein wichtiger Kritikpunkt für den perfekten Angelort ist absolute Ruhe. Denn Angeln hat für die meisten Angler auch immer ein Stück weit mit Entspannung, Erholung und manchmal auch mit Meditation zu tun.

Helgoland – zwischen Angelparadies und Tourismus

Helgoland kann ein wahres Paradies für anspruchsvolle Angler sein. Beim ersten Gedanken fallen einem zu diesem exklusiven Ort sicher erst einmal andere Dinge ein als angeln. Natürlich gibt es vor Ort jede Menge Touristen, allerdings nicht auf See. Hier sind nur Leute, die sich wirklich fürs Angeln interessieren. Und Hochsee-Angeln hat auf Helgoland Tradition. Viele Angler fahren für ein fischiges Wochenende nach Helgoland und halten ihre Angel auf hoher See in das mitunter raue Meer. Vorwiegend wird mit Pilker und Beifänger beködert um Dorsche zu fangen. Die Größen sind dabei eher durchschnittlich, erfahrene Angler wissen, dass die ganz großen Brocken sowieso eher selten anbeißen. Einige Angler wollen hier schon Katzenhaie aus dem Meer gezogen haben – unmöglich ist das vor Helgoland nicht und natürlich sind in den Sommermonaten auch die Hornhechte und Makrelen hier vertreten.

Wer beim Angeln nicht den Trubel auf dem Schiff braucht und auch mit kleinen Fängen zufrieden ist, kann es sich mit seiner Angel an der Mole gemütlich machen. Hier dürfte das Angeln um einiges entspannter sein als auf hoher See. Auf jeden Fall ist Helgoland eine Reise wert, und das nicht nur zum Angeln. Ein kurzer Trip über das Wochenende kann den Angel-Horizont nicht nur erhöhen, er kann ihn sogar erweitern!