Im September war es endlich soweit, Urlaub 2000. Ausgesucht wurde Domburg auf Seeland, das aelteste Seebad der Niederlande.

Domburg in Holland © Frank Brauer

Domburg in Holland © Frank Brauer

Domburg ist fuer einen Familienurlaub wie geschaffen. Ein komfortables Ferienhaus ,gute Spielplaetze und die Therme fuer die juengsten. Fuer die Mama Einkaufsmoeglichkeiten die keine Wuensche offen liessen und fuer mich die Nordsee.

Holland Zeeland © Frank Brauer

Holland Zeeland © Frank Brauer

Brandungsangeln in der Nordsee ein lang gehegter Wunsch ,nun ging er endlich in Erfuellung. Um es vorwegzunehmen, jeder Abend brachte uns Fisch aber nicht immer in gewuenschter Groesse. Gefangen wurde Aal, Scholle, Wittling, Schellfisch, Wolfsbarsch und Seezungen also eine recht bunte Mischung fuer die Brandung. Mass hatten leider nur die Seezungen und die Aale, der groesste Wolfsbarsch brachte es immerhin auf 32 cm.

An der Nordsee hat das Brandungsangeln seine eigenen Reize, auf Grund der Gezeiten ist man staendig in Bewegung nach rund 30 Minuten muss der Angelplatz entweder nach vorne oder nach hinten verlegt werden. Hollaender und Belgier machten beim Angeln die Nacht zum Tag, Notstromaggregate sorgten fuer das Licht am Strand. Ein Hollaender fragte mich nach meinem Licht ich zeigte auf meine Kopflampe, er schmunzelte nur.

Holland Zeeland © Frank Brauer

Holland Zeeland © Frank Brauer

In Westkapelle war der Schiffsverkehr reger als der Autoverkehr auf manchen Bundesstrassen. Hier war die Zufahrt zum Hafen von Antwerpen. Alles in allem ein Brandungsangeln wie man es in Deutschland nicht findet. Auf zwei Straende be – schraenkten sich unsere anglerischen Versuche, fuer meine Begriffe einer zuviel. Wir haetten uns in der kurzen Zeit auf einen Strand konzentrieren sollen. So kann ich nun aber wenigstens ueber zwei Straende berichten.

Seezunge © Frank Brauer

Seezunge © Frank Brauer