So, nun sind wir drei wackeren Gesellen wieder da aus Schweden. MickyOH, Shorty77 und ich ( TimmyOH) hatten diesen heißersehnten Urlaub schon vor fast einem Jahr geplant und nun ist er auch schon wieder vorbei. Die Tage gingen echt schnell ins Land! Einen kleinen Eindruck von den Tagesabläufen mag der folgende Auszug aus unserem Tourtagebuch vermitteln:

Naggencrew in Schweden. 2 Wochen Holmsjö

Sonntag, 07.08.05

Fahrt nach Holmsjö Um 06:00 holen wir Meier ab, kurze Umarmung mit seinen Eltern, dann geht es endlich los! Um 07:00 stehen wir in Puttgarden an der Fähre, 2.Platz! Ne halbe Stunde später sind wir in Rödby ( ach ja, die haben nur noch Prince und Marlboro auf dem Kutter). Kurz halten bei Per ( Mortens Onkel), danach weiter nach Holmjö! Kurze Einweisung in das Haus ( SEHR kurze Einweisung), dann Haus für uns selbst! Einkaufen, man ist das teuer (50 Euro für n paar Nudeln und Käsecreme)! Danach Zelebrierung des Urlaubsanfanges mit Bier bei Putenbrust und …???? NA??? Natürlich, NAGGEN!!!:-) Erste Versuche beim Nachtangeln ergeben nur zaghafte Bisse!

Später Bett und Einschlafen! Außer Timmy, der ist auf der Couch eingeschlafen!

Montag, 08.08.05

Erste Fische. Um 09:30 Aufstehen und anschließendes Frühstück auf der Terrasse! Dann machen wir das Boot fertig, Morten versenkt den Paddelhalter nach 2 Metern, 1 Stunde später haben wir aufgegeben, das Ding mit dem Kescher zu fangen! Ab auf den See! Blinkern, Spinnern und Wobblern! Wassertiefe des Haussees zwischen 0 und 11m! Bei Futterfischen in der Mitte des Sees der erste verwandelte Biss von Timmy, Hecht! Später dann nach Karlskrona, Infos holen, Paddelhalter einkaufen ( 🙂 ) und shoppen! Abendbrot, danach See zum zweiten Versuch Nachtangeln! Wieder Timmy mit 2 Brassen! Super, jibbet ebend Fischfrikadunsen!
Später Bett und Einschlafen! Außer Timmy mal wieder, zuerst Couch dann Bett!

Dienstag, 09.08.05

Land unter. Um kurz vor 10 aufstehen, schnell essen und dann ab auf den See! Heute sah das Wetter nicht ganz so toll aus, bedeckt! Kurze Fahrt in die Seemitte! Nach 3 Würfen mit einem tieflaufenden Wobbler beißt bei Timmy Hecht Nummer 2, 72cm! Der Nordostwind treibt uns den See entlang, es beginnt zu regnen! Wir mitten aufm See, super! Morten und Micky hauen kräftig in die Paddel und Timmy macht einen auf Schleppfischen. Rückkehr umgekehrt, Timmy paddelt, Morten und Micky Schleppfischer! Kein Biss mehr! Heimkehren in den Heimathafen! Anschließend TV und Couchtag! Draußen Land unter! Ach ja, Abends grillen, halbes Kilo Pute und ein Kilo NAGGEN!

Mittwoch, 10.08.05

Der URSCHREI. Frühstück, mit dem Boot nach draußen, Micky landet einen kleinen Hecht von ca. 50cm! Anfangender Regen verpflichtet zwingendermaßen zum Rückzug! Mit dem Auto zum Lyckebyan und wieder zurück! Abends Ansitz mit vorheriger Anfütterung (Brot-Mais-Wurm-Gemisch). Timmy holt sich 2 Schleien von 40 und 51cm! Dicke Dinger! Gegen Mitternacht flüchten die wackeren Gesellen in das Land der Träume! Als erstes erwacht Morten und anschließende Situation nimmt ihren Lauf!

Morten leuchtet zu Micky und Timo: “Seid ihr eingepennt?” Micky und Timmy: Zzzzzz…STILLE! Morten packt erstmal seine Sachen zusammen und begibt sich zu seinen Gesellen! Morten begibt sich mit annehmbarer lauter Schrittgeschwindigkeit auf den Steg und leuchtet Micky und Timmy mitten ins Gesicht und erkennt das diese WIRKLICH schlafen! Ein frenetischer Applaus in beide Handflächen direkt am Ohr von Micky gezündet läßt diesen sodann hochschrecken. In einer Kettenreaktion kippt dieser zur linken Seite, wo Timmy noch pennt! Morten hält diesen fest, damit er nicht ins Wasser fällt und Timmy samt aller Ausrüstungsgegenstände unter sich begräbt. In dieser Sekunde erwacht Timmy, denkt an einen von Micky festgestellten Biss und weiß gar nicht mit der Situation umzugehen, da er sich bedrohlich nach links dem Wasser nähert! Morten rettet die Situation und hält alle fest…bei Laune muss keiner gehalten werden, da gerade der Puls von Timmy und Micky zusammen den 4stelligen Bereich erklommen haben! Und der URSCHREI??? Denkt Euch einen dunklen Wald und der Rest ist Fantasie!!!

Donnerstag, 11.08.05

Mortens Durchbruch. Bootstour auf dem Haussee! Micky Hecht mit ca. 50cm, Morten durchbricht seinen Angelstreik und hakt einen 78cm Hecht! Geiler Drill ums Boot, kurze Schlaufe um den Anker und ab in den Kescher! Ab dann nichts besonderes mehr! Couch, essen (den heut gefangenen Hecht, lecker und SEHR frisch) und ab zum Nachtangeln! Morten einen Barsch von sagenhaften 10cm! Pessimisten würden fluchen, Optimisten wie wir denken uns ” Geil, Köderfisch!” Nach einem gelandeten Krebs packen unsere Helden ein und kehren zum Gasthaus “Chez Angler” ein! So ungefähr sah denn fast jeder Tag bei uns aus. Aufstehen, Frühstück, ANGELN, Essen, ANGELN und schlafen! Die erste Woche war das Wetter eher bescheiden, die zweite Woche dafür umso bombastischer! Fische gab es dafür leider weniger! Ich für meinen Teil konnte mich eigentlich gar nicht beschweren, aber andere Teilnehmer hatten nicht mal nummerisch ne Handvoll Fisch! Aber die Qualität stand vor Quantität. Größter Hecht 78cm ( Shorty), größte Schleie 51cm ( Timmy). Trotzdem war es ein schöner und vor allem erholsamer Urlaub. Naja, muss es wohl, wenn 3 Angler an einem See ansitzen und 8 Stunden lang gerade mal drei Barsche verhaften

In diesem Sinne, Timmy

PS: Wenn einer schonmal da oben war…wo zum Teufel kann man zwischen Emmaboda und Karlskrona am Lyckebyan angeln! Wir sind ungefähr 20 bis 30mal aus dem Auto gestiegen, durch den wald gepilgert und unzufrieden über die Anglermöglichkeiten wieder zum Auto zurückgekehrt. Es endete mit einem Ansitz an der Flussmündung zur Ostsee…