Start, Planung der Angelreise von Deutschland. Viele kleineren Flughäfen bieten keine Flüge ins nicht europäische Ausland an, also sollte man sich in München und Frankfurt informieren. Vielleicht findet man sogar einen Non-stopp Flug ab der Mainmetropole. Bis zum Flughafen kommt man sehr gut mit dem Zug oder man lässt sein Auto vor Ort auf dem Gelände die Tage stehen, wenn man unterwegs ist. So kann man auch zu den ungünstigsten Flugzeiten fliegen und wieder nach Hause kommen. Da sind die Flüge meistens günstiger. Preiswerte Flüge kann man auf fluege.de buchen. Schon in Deutschland sollte man sich in einem Angelladen nach der Ausrüstung erkundigen und alles mit zum Flughafen nehmen. Die eigene Angel ist immer angenehmer, als fremde Angeln. Nun kann es los gehen.

Ankunft und Vorort auf den Philippinen

Nach einem ca. achtstündigen Flug kommt man auf den Philippinen an und kann sich dort in der Nähe von Davao und Samal im vorgebuchten Hotel niederlassen. In den Gewässern um die Philippinen kann man leicht fischen, doch dafür sollte man die Einheimischen fragen, denn diese haben die meiste Erfahrung. Das Hochseeangeln heißt Big-Game-Fishing und ist einzigartig. Man fährt mit dem Schiff hinaus auf den Ozean und lässt seine Angel dort zu Wasser. Es können Schiffe selbst gemietet werden, mit Kapitän versteht sich oder man bucht einfach einen Ausflug auf dem man zusammen Angeln geht. Eine andere Art vor Ort wäre das Flussangeln. Hornhechte sind hier sehr verbreitet. Die Fische haben grünliche Gräten und schmecken sehr gut. Der Sailfisch und der Blue Martin sind zwei Fischarten, die es auf der Pazifikseite gibt. Hier kann man verschiedene Größen je nach Umgebung fischen. Die Angel sollte man mit einem geeigneten Köter bereit halten. Die Köter können auf den Inseln gekauft werden. Die Angel jedoch sollte von Zu Hause mitgebracht werden.

Aufenthalt und Rückreise

Den Aufenthalt hat man in einem renommierten Hotel, welches entweder im Hafen liegt, einer größeren Stadt oder direkt am Meer. Von hier aus kann das Angelvergnügen dann losgehen. Auch ins Inland kommt man leicht mit Jeeps und anderen Fahrzeugen. Der Aufenthalt dauert ca. 10 Tage, danach geht es mit dem gebuchten Flieger wieder zurück zum Flughafen nach Frankfurt. In den Reisen sind oft die Transfers zum Flughafen und zum Hotel mit inklusive. Deshalb sollte man eine Pauschalreise buchen. Vor Ort hat man dann die Gelegenheit die Ausflüge und Trips für Angler dazu zu buchen.