Das Anangeln 2018 wurde wie im letzten Jahr auch, im Frühling durchgeführt. Auch wenn eine Woche vor dem Startschuss in die Neue Angelsaison der Winter noch einmal eine kurze Überraschung für uns hatte. Das Foto Oben zeigt unseren See genau eine Woche vor dem Anangeln.

Vor dem Anangeln 2018 gab es Arbeit

Das Anangeln 2018 begann für einige Sportfreunde bereits zwei Wochen vorher mit einem Arbeitseinsatz, bei dem jede Menge Müll gesammelt wurde. Nicht nur die Angler, sondern leider auch die Badegäste und Benutzer der Grillplätze hinterließen an dem Gewässer so viel Müll und Unrat wie auf den Bildern zu sehen. Wer sich an dem See auskennt, weiß das dort viele Jugendliche die Grillplätze nutzen, baden gehen, leider auch Saufen und hinterher oftmals auch Ihren Dreck dort liegen lassen.

Schade eigentlich das Jugendliche die nicht in einem Angelverein organisiert sind, nicht selten keinen Respekt vor der Umwelt haben.

Wie uns allen bekannt ist, haben dort auf dem Parkplatz auch die auswärtigen Sperrmüll Sammler Ihre Stell- und Schlafplätze zum Übernachten.

Vorbereitungszeit

Auf geht`s! Angelgerät reinigen, Angelschnur kontrollieren und eventuell neue Montagen basteln. Für 2018 möchte ich einmal einige neue Geräte und Köder testen. Dafür habe ich mir diese rotierenden Bienenlarven Imitationen gekauft. Und von einem unserer Angelgeschäfte in Lüneburg bekam ich noch einen Kunstköder zum testen mit, den ich sehr schön zum Schleppen am Spirolino benutzen kann.

Anangeln 2018 - Spro Camola, Foto © MaBoXer.de

Über Amazon® kaufte ich mir zwei Trout Master Camola 3,5cm 2,5g – Bienenlarven Imitation zum Forellenangeln, Spinnköder für Forellen, Forellenköder, Bienenmade, Farbe:Gelb und Weiß. Ich wollte einfach mal etwas neues testen. Der Verkauf erfolgte durch Angel-Wolff. Stückpreis: EUR 4,92

Gummiköder zum testen für das Anangeln 2018, Foto © MaBoXer.de

Nichts bezahlen mußte ich für diesen Gummiköder zum testen vom Angelcenter Lüneburg in der Boecklerstraße 14, 21339 Lüneburg.

Über entsprechende Fangerfolge mit diesen Ködern werde ich euch natürlich Informieren, wenn die Schonzeit für Zander und Hecht vorbei ist. Bis dahin ist das Angeln mit Kunstködern ja leider komplett verboten.

Meine Rutentasche ist sauber gepackt und mein Gerätekoffer ist wieder aufgeräumt. Von mir aus kann es jetzt losgehen. Ich wäre schon froh wenn ich überhaupt eine Forelle erwische.

Das Anangeln 2018

Am 08.04. wurde das Anangeln 2018 an einem unserer Vereinsgewässer durchgeführt. Treffen war um 7:00 Uhr am See. Meine Angelruten hatte ich bereits zum Angeln auf Forellen umgebaut. Wie ich mich noch gut erinnern kann (da ich Schneider geblieben bin) standen die Fische letztes Jahr an meinem Platz sehr weit draußen und fast schon in Grund nähe. Mal abwarten wo sie Heute zu finden sein werden.

Wie im letzten Jahr kamen auch dieses Jahr so um die 50 Sportfreunde zusammen. Unsere Sportwarte hatten 46 Plätze zum auslosen abgesteckt (einige Angelten an einem Platz zu zweit), damit es hier keine Rennereien zum Besten Platz gibt. Natürlich hatte ich wie 2017 wieder einen der Looser-Plätze erwischt und blieb auch diesmal ohne Fang. Wenn ihr euch aber die Bilder von letzter Woche und dieser Woche anschaut, hatten wir zumindest mit dem Wetter mehr als Glück.

Übrigens es war tatsächlich ein Deja Vu! Die Regenbogenforellen standen hinten in der Kuhle wieder in der Mitte und bei 3,5 Meter unter der Oberfläche. Dafür wurden von anderen Kameraden aber diesmal Große mit fast 2.000 gr. gefangen. Ich habe mich auch dazu entschieden, wenn mein Rücken nicht besser wird, demnächst auf einen der angebotenen Versehrtenplätze zurückzugreifen.

Petri Heil, euer Marco