Da mich schon einige gefragt haben, wie meine Pilkvorfächer aussehen, habe ich mal eine kleine Anleitung mit Bilder verfasst. Besonders unser kleines Fischli, hat sich bisher immer wieder Vorfächer von mir ausgeliehen, da sie noch nicht so richtig wusste, wie sie diese selber bauen kann. Und da dies eine Ende haben sollte, habe ich mich durchgerungen, eine kleine Anleitung zu erstellen.

Marcus Schröder Flamingo Pilkvorfächer

Mit viel Ruhe und Geduld machten wir uns also an die Arbeit. Schritt für Schritt zeigte ich ihr meine Vorgehensweise, damit sie auch alles gut behalten kann. Ich muss wirklich zugeben… Da würden sich so einige Männer wesentlich blöder anstellen, als sie. Fingerfertig und lehrnwillig befolgte sie meine Tips. Am Ende des Abends zählte sie 6 “Schröder Rigs Flamingo” die auch sie am Wochenende erfolgreich testen möchte. Hier ist das Ergebnis des “Bastelabends”

Ich hoffe Ihr könnt alles gut erkennen. Habe dabei eigentlich jeden wichtigen Schritt geknipst

Kommen wir also zu Bild 1:

Das sind eigentlich nur meine Materialien.

  • Genie Links
  • Tönnchen
  • Jigköpfe
  • Schere
  • Tütchen
  • Klemmhülsen
  • Klemmhülsenzange
  • kleine Flamingoperlen
  • Rotation Perlen oder andere Springer
  • Sehne in 0,50mm und je nach Bedarf 0,30 mm – 0,50 mm für Mundschnüre
Das Material für ein Flamingo Pilkvorfach © Agalatze

Das Material für ein Flamingo Pilkvorfach © Agalatze

Bild 2:

Ich fange immer “oben” mit der Montage an, Also knote ich an mein Tönnchen an die “50er” Schnur und schneide die Schnur dann in 1,20 m ab. Genauso lang soll es nämlich sein. Auf dem Bild seht Ihr den Knoten.

Tönnchen für das flamingo pilkvorfach © Agalatze

Tönnchen für das flamingo pilkvorfach © Agalatze

Bild 3:

Nachdem ich nun das Tönnchen festgeknotet habe, schiebe ich wie beim basteln der Reihenfolge meine Materialien auf die Schnur. Anfangen tue ich mit einer Klemmhülse, dann drei kleinen Perlen, die Rotationsperle, wieder drei kleine Perlen, und dann wieder eine Klemmhülse. Ach ja…die Perlenzahl ist völlig egal, aber ich bilde mir ein, dass der Beifänger sich dann nicht so schnell vertüddelt. Diesen Vorgand muss ich nochmal wiederholen, da ich mit zwei Beifängern fische. Auf dem Bild könnt Ihr erkennen wie das dann ausseiht. Wenn ich alle meine Materialien aufgezogen habe, knote ich einen Genie Link ans Ende. Den Genie Link benutze ich deshalb so gerne, da ich auf diese Art meine Pilker wesentlich schneller wechseln kann, als bei einem Wirbel. Ein Wirbel tut es allerdings auch-ohne Zweifel!

Nun sind wir schon weiter. © Agalatze

Nun sind wir schon weiter. © Agalatze

Bild 4:

Nun müssen wir die Beifänger mit unserer Klemmhülsenzange fixieren. Ich befestige den ersten Beifänger ca. 20 cm vom Tönnchen. Der zweite Beifänger kommt dann genau 50 cm unter den ersten Beifänger. Also genau 50 cm vom Genie Link bzw. Wirbel. Ich hoffe Ihr könnt mir folgen-ist aber eigentlich ganz einfach, oder ?

Ausläufer! © Agalatze

Ausläufer! © Agalatze

Bild 5:

Hier ist nochmal eine andere Möglichkeit den Beifänger zu befestigen. Diese Ausläufer gibt es zum Beispiel von Mustad und sind sehr schnell montiert, da man keine Perlen zusätzlich aufziehen braucht.

anderer Ausläufer © Agalatze

anderer Ausläufer © Agalatze

Bild 6:

Nun kommen die Jigköpfe an die Reihe. Diese knote ich dann an meine Schnüre und schneide sie ca. bei 20-25cm ab. Danach ziehe ich die Schnur durch die Rotation Perle und fixiere mit einem Knoten. Vor dem Knoten ziehe ich mal wieder zwei meiner kleinen Lieblingsperlen auf. Habe sonst Angst, dass der Knoten vielleicht durch die Rotations-Perle rutschen könnte

Jigkopf am Flamingo Pilkvorfach © Agalatze

Jigkopf am Flamingo Pilkvorfach © Agalatze

Bild 7:

Und siehe da… fertig ist das “Schröder Rig Flamingo”

Fertiges Flamingo Pilkvorfach © Agalatze

Fertiges Flamingo Pilkvorfach © Agalatze

Bild 8:

Jetzt noch schnell ins Tütchen packen, und los geht die nächste Kuttertour

Vorfachtasche © Agalatze

Vorfachtasche © Agalatze

Ich hoffe Euch hat meine kleine Vorfach Bauanleitung etwas gefallen. Und vor allem hoffe ich, dass es nicht zu kompliziert ist. Wünsche Euch viel Spaß beim Nachbauen. Meine werden an diesem Samstag zu Wasser gelassen Petri Heil Eure Aalglatze

[nggallery id=36]