Was Meeresangler über das Meeresangeln wissen sollten.

Friedfischangeln

Seite 1/2

Friedfischangeln am Besitzer See in Mecklenburg-VorpommernFriedfischangeln auf Süßwasserfische ist entspannend und gleichzeitig auch eine spannende Art auf die Kleinen wie auch Kapitalen Fische anzusitzen. Die Ruhe am See oder Fluss ist entspannend, den großen Graskarpfen, Marmorkarpfen, Schuppenkarpfen, Karpfen jenseits der 20 Pfund Marke zu drillen ist dagegen so spannend wie einen kapitalen Brassen zu fangen. Genau wie die Anzahl der verschiedenen Fischarten im Süßwasser, sind die Mengen an Köder. Angefangen vom herkömmlichen Teig, Mais, Kirschen über Regenwürmer bis hin zu den Spezialködern wie Boilies für Karpfen, ist alles möglich und fängig.

Das gehört zum Friedfischangeln

Der kleine Vorteil gegenüber dem Meeresangeln, für die meisten Angler liegt das Angelgewässer näher vor der Haustür als norwegische Fjorde, Nordsee oder sogar die Ostsee. Glücklich kann sich der Meeresangler schätzen, der direkt am Fjord in Norwegen oder an der Ostseeküste wohnt, es sei denn er möchte Karpfen angeln. Wie man es auch dreht und wendet, man muss nehmen was einem mehr liegt und leider auch entsprechende Wege auf sich nehmen.

Artikel über das Friedfischangeln


Recht vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr - Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben - Kein Anspruch auf Vollständigkeit
Kopieren der Inhalte, Text, Bilder ohne schriftliche Genehmigung untersagt!

* Bitte beachte meine Datenschutzerklärung!

Theme by Anders Norén